Am Osterwochenende ist die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna unter den kritischen Wert von 100 gefallen, der für die sogenannte Notbremse maßgeblich ist.
Am Osterwochenende ist die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna unter den kritischen Wert von 100 gefallen, der für die sogenannte Notbremse maßgeblich ist.
Coronavirus

Inzidenz wieder unter 100: Kreis Unna unterschreitet Grenzwert für Notbremse

Im Kreis Unna ist die Sieben-Tages-Inzidenz am Osterwochenende deutlich gesunken – sogar unter den Wert von 100, der maßgeblich ist für die sogenannte Notbremse.

Im Kreis Unna ist die Sieben-Tages-Inzidenz deutlich gesunken. Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit fiel der Wert binnen eines Tages zum Ostersonntag um fast 15 auf 96,5 laborbestätigte Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen – und damit wieder unter die kritische Marke von 100, die der Richtwert für die sogenannte Notbremse ist.

Sieben-Tages-Inzidenz auch landesweit gesunken

Über den Autor
stv. Chefredakteur
Jahrgang 1985, verliebt in seine Heimat am nördlichsten Bogen der Ruhr. Geselliger Vereinsmensch mit vielseitigen Interessen. Im Job brennt er vor allem für politische und menschelnde Storys. Seit 2010 beim Hellweger.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.