Neue Impfstelle im Kreis Unna öffnet – kommt die verkürzte Booster-Frist?

Redaktionsleiter
Impfspritzen liegen im Impfbus des Kreises Unna bereit, der am Dienstag Station auf dem Parkplatz des Kamener 3M-Standortes machte.
Impfspritzen liegen im Impfbus des Kreises Unna bereit, der am Dienstag Station auf dem Parkplatz des Kamener 3M-Standortes machte. © Stefan Milk
Lesezeit

Mit Ausnahme von Bergkamen und Werne, die eine gemeinsame Impfstelle in der Marina Rünthe betreiben, gibt es ab Donnerstag (9. Dezember) in jeder Kommune des Kreises Unna eine eigene Impfstelle. Bönen war die letzte Gemeinde ohne ein solches Angebot, das nun mitten im Ort am Bahnhof geschaffen wird. Geimpft wird ab dem 9. Dezember donnerstags und samstags bis zum 18. Dezember von 8.30 bis 16 Uhr. Die Terminvergabe wurde am Dienstag freigeschaltet.

Nach zwei erfolgreichen mobilen Aktionen in dieser Woche weist der Kreis Unna überdies auf weitere mobile Impftermine hin. Geplant sind Aktionen am Montag, 20. Dezember, im Café International an der Schulstraße 5 in Kamen von 11 bis 14 Uhr sowie am Montag, 10. Januar, im Jobcenter Bergkamen an der Louise-Schröder-Straße 12 von 13 bis 17 Uhr. Auch dafür benötigen Impfwillige inzwischen einen Termin, buchbar über die Internetseiten des Kreises.

Erfolgreiche mobile Aktionen in Bergkamen und Kamen

Wie der Kreis auf Nachfrage mitteilte, wurden bei der Aktion an diesem Montag im Jobcenter Bergkamen 82 Menschen geimpft – 61 mit dem Vakzin von Moderna und 21 mit dem Impfstoff von Biontech. In Kamen dürften es am Dienstag ähnlich viele Impflinge gewesen sein. Von 80 Impfungen sprach Kreissprecher Volker Meier vor Ort. Seitdem der Kreis vorab Termine vergibt, kommt es bei den Aktionen nicht mehr zu chaotischen Zuständen, sondern der Ablauf erfolgt ruhig und geordnet.

Ob es dabei bleibt, dass man sich anders als in Dortmund oder Hamm in den Impfstellen erst nach sechs Monaten (minus sieben Tage Kulanz) boostern lassen darf, ist unterdessen offen. Am Donnerstag soll darüber im Kreishaus beraten werden, hieß es. In den umliegenden Großstädten und dem Nachbarkreis Coesfeld kann man sich bereits nach fünf Monaten boostern lassen.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin