Matteo de Luca: „Der Commissario und die Dottoressa. Sturm über Elba“

Buchtipp: Im Elba-Krimi gibt es ein originelles Ermittler-Duo

Im Elba-Krimi von Matteo de Luca gibt es ein Ermittler-Duo, ein deutscher Ex-Polizist und seine italienische Haushälterin, das es eigentlich gar nicht geben dürfte.
Wer Krimis mit viel Lokalkolorit und Liebesgeschichten mag, dem könnte das Buch von Metteo de Luca gefallen, glaubt Buchrezensentin Britta Helmbold. © Helmbold

Unter dem Pseudonym Matteo de Luca haben Wolfgang Burger und Hilde Artmeier gemeinsam einen Krimi geschrieben: „Der Commissario und die Dottoressa. Sturm über Elba“ enthält natürlich viel Lokalkolorit der drittgrößten Insel Italiens und spielt mit Klischees und Eigenheiten der Bewohner. Dazu gibt es ein ungewöhnliches Ermittler-Duo, dass offiziell gar keins ist.

Der Ex-Polizist Hagen ist zu Geld gekommen, wie wird allerdings nicht verraten, und hat sich auf Elba niedergelassen. Fiorina, die in Deutschland studiert hatte, aber in ihrer Heimat keinen Job findet, nimmt bei Hagen eine Stelle als Haushaltshilfe an.

Ermittlungen mit gefälschtem Europol-Ausweis und eine Liebesgeschichte

Als ein Bekannter ihres Bruders „verunglückt“ und er selbst in Gefahr gerät, fälscht Hagen einen Europol-Ausweis und ermittelt gemeinsam mit Fiorina. Und eine recht vorhersehbare Liebesgeschichte gibt´s auch noch. Nette Lektüre.

Matteo de Luca: Der Commissario und die Dottoressa. Sturm über Elba, 360 S., Piper, 15 Euro, ISBN 978-3-492-06323-4.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.