Auf die Stimmung der Südtribüne muss der BVB aktuell verzichten. Dafür gibt es andere Töne, die man im Stadion wahrnehmen kann.
Auf die Stimmung der Südtribüne muss der BVB aktuell verzichten. Dafür gibt es andere Töne, die man im Stadion wahrnehmen kann. © picture alliance/dpa
Sound of Silence

Fußballmuseum zeigt, wie sich ein Fußballstadion ohne Fans anhört

Das Deutsche Fußballmuseum hat sich den aktuellen Tönen in den Arenen gewidmet. Herausgekommen ist es ein intensiver Einblick in die aktuelle Geräuschkulisse eines Fußballspiels.

Es läuft die Stadionhymne „Heja BVB“, aber niemand singt mit. Torhüter Manuel Neuer gibt seinen Abwehrspielern Anweisungen und man hört den Ball, wie er an den Pfosten klatscht: Wer aktuell ein Fußballspiel schaut, nimmt diese Töne intensiv wahr und kann auch die Dialoge zwischen den Spielern hören, weil die Fans seit einem Jahr den Stadien fernbleiben müssen.

Kevin Großkreutz erzählt

„Nackter Beton kommt zurück“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.