Ihr Blick wirkt oft mehr gequält als vergnügt, wenn Bella (Sofia Kappel) im Pool posiert. © Plattfoorm Produktion
Neu im Kino

Im Kinofilm „Pleasure“ will eine junge Schwedin ein Porno-Star werden

Ninja Thybergs Kinofilm „Pleasure“ zeigt die Sex-Industrie aus der Sicht einer Frau. Der Streifen ist allerdings nicht für prüde Gemüter geeignet.

Über Jahre hat die schwedische Filmemacherin Ninja Thyberg in Kaliforniens Sex-Industrie recherchiert und Kontakte gepflegt, um ihren Spielfilm „Pleasure“ auf den Weg zu bringen. Setting und Drehorte sind authentisch, fast alle Darsteller spielen sich selbst – unter Klarnamen oder ihrem Porno-Pseudonym.

Der Film zeigt nackte Tatsachen und bizarre Paarungen

Demütigung beim Dreh gehören zum Geschäft in der Porno-Industrie

Bellas Traum vom selbstbestimmten Erotikstar zerplatzt

Über den Autor
Kultur-Redaktion
Wie sagte "Mr. Chance": Ich gucke gern!
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.