Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) hätte den Dortmunder Westenhellweg vermutlich so gemalt – glaubt zumindest ein Computer, der dafür das Werk „Tanz im Garten der Moulin de la Galette“ (1876) als Grundlage nahm.
Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) hätte den Dortmunder Westenhellweg vermutlich so gemalt – glaubt zumindest ein Computer, der dafür das Werk „Tanz im Garten der Moulin de la Galette“ (1876) als Grundlage nahm. © Schütze/Montage Görlich
Beethoven und Van Gogh

Künstliche Intelligenz: Wenn der Computer den Westenhellweg malt

Sie können komponieren, malen oder schreiben. Von Maschinen geschaffene Werke In Musik, Kunst und Literatur lassen sich oft kaum von denen von Menschen unterscheiden.

Im April 2020 wollte das Bonner Beethoven-Orchester zu Beethovens 250. Geburtstag ein ganz besonderes Stück präsentieren: die unvollendete zehnte Sinfonie, vollendet mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI). Ein Team aus Musikwissenschaftlern und KI-Experten fütterte ein Computersystem seit 2019 mit Beethovens letzten handschriftlichen Skizzen und Werken anderer Komponisten.

Menschen machen Fehler

Gemälde, das am PC erstellt wurde, fast 400.000 Euro wert

Fotos werden zu Comics

Kunst oder künstlich?

Über den Autor
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.