Mehr Geld Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Gehaltsverhandlung?

Gehaltsverhandlung
Wann ist der beste Zeitpunkt und die beste Situation für die Gehaltsverhandlung? © Adobe Stock
Lesezeit

Wer für ein Gehaltsgespräch den richtigen Zeitpunkt wählt, erhöht die Erfolgschancen. Darauf macht der Personaldienstleister Robert Half auf seinem Karriereblog aufmerksam.

Wichtig ist demnach, vor die aktuellen Entwicklungen im Unternehmen zu berücksichtigen. Ein guter Moment für die Frage nach mehr Geld ist etwa dann, wenn der Monat oder das Quartal gerade erfolgreich abgeschlossen oder das Budget erhöht wurde.

Schon länger nicht gefragt?

Wer schon länger als ein bis eineinhalb Jahre nicht mehr verhandelt hat und in diesem Zeitraum womöglich neue Aufgaben übernommen hat, kann die Gunst der Stunde nutzen.

Schlechte Zeitpunkte für die Gehaltsverhandlung

Wenig Aussicht auf Erfolg haben Gehaltsforderungen hingegen, wenn im Unternehmen ohnehin Umstrukturierungen oder die jährlichen Abschlussberichte anstehen. Viele Budgets sind dann bereits aufgebraucht.

Gab es zuletzt massive Verluste, sind große Kunden abgesprungen oder werden Stellen abgebaut, ist das ebenfalls ein eher ungünstiger Zeitpunkt für Verhandlungen.

Urlaub des Vorgesetzten

Nicht zuletzt sollten Beschäftigte beachten: Verabschiedet sich der oder die Vorgesetzte demnächst in den Urlaub, wird er oder sie kaum Kapazitäten und Muße haben, sich mit Gehaltsforderungen auseinanderzusetzen.

Was ist im Unternehmen üblich?

Auch die Kultur im Unternehmen spielt eine Rolle. Bei manchen Arbeitgebern gibt es etwa fest vorgegebene Zeiträume, in denen Gehaltsverhandlungen stattfinden. Zum Beispiel immer zum Jahresbeginn.

Wer dennoch außer der Reihe verhandeln will, sollte sich bei erfahrenen Teammitgliedern oder bei der Personalabteilung über die Gepflogenheiten in Bezug auf Gehaltsgespräche informieren.

dpa

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin