Arztempfehlung

Bei Kindern mit Übergewicht regelmäßig Blutdruck messen

Wenn Kinder und Jugendliche Übergewicht haben, sollten ihre Eltern sie unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel, dass sie nach Hilfsangeboten suchen und den Blutdruck im Blick behalten.
Wenn Kinder und Jugendliche Übergewicht haben, können sie anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck sein. Daher sollten Eltern die Gesundheit besonders im Blick behalten. © Adobe Stock

Übergewichtige Kinder und Jugendliche leiden häufig auch an Bluthochdruck. Bei Jugendlichen ab 15 Jahren ist das etwa bei der Hälfte der Fall. Kinder zwischen 3 und 14 Jahren sind weniger gefährdet. Das zeigt eine Studie aus den USA.

Um das Problem im Blick zu behalten, ist es wichtig, regelmäßig den Blutdruck von Kindern mit Übergewicht zu messen. Dazu rät Herman Josef Kahl, Mitglied des Expertengremiums vom Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Denn wird Bluthochdruck in jungen Jahren behandelt, verringert dies langfristige Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Bluthochdruck frühzeitig behandeln

Übergewicht kann zum Beispiel auch Störungen des Fettstoffwechsels und des Glukosestoffwechsels begünstigen, was im Erwachsenenalter etwa zu Diabetes mellitus Typ 2 führen kann, so der Arzt.

„Die beste Methode wäre natürlich, Gewicht zu verlieren“, rät Kahl. Dabei können Reha-Angebote helfen. Die Kosten dafür übernimmt in der Regel die Deutsche Rentenversicherung oder die Krankenkasse.

Richtiges Ernährungsverhalten erlernen

In den speziellen Reha-Kliniken können junge Menschen lernen, ihr Ernährungs- und Essverhalten zu verändern. Dort beginnen sie wieder damit Bewegung in ihren Alltag einzubinden. Auch bei begleitenden Problemen erhalten sie Hilfe – etwa Mobbing oder Stigmatisierung.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.