Tipps für den Erdbeergenuss: nicht zu lange “baden”

Der Countdown für die Ernte erster heimischer Erdbeeren läuft und verspricht süßen Genuss - wenn man die Früchte auch zuhause richtig behandelt.
Erdbeeren verlieren schnell an Aroma, wenn sie einem zu starkem Wasserstrahl oder einem langen Wasserbad ausgesetzt sind. © Mascha Brichta/dpa

Deutsche Erdbeeranbauer stehen bereits in den Startlöchern, um in den nächsten Wochen die ersten süßen Früchtchen zu ernten.

Auch wenn es Erdbeerfans kaum erwarten können, sollten sie daran denken, dass Erdbeeren sensible Früchte sind, erklärt Simon Schumacher vom Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer (VSSE).

Erdbeeren vor Druckstellen und Hitze schützen

Da sie leicht zerdrückt werden können, sollten sie im Einkaufskorb obenauf transportiert und keiner großen Hitze, beispielsweise im aufgeheizten Pkw, ausgesetzt werden.

So waschen Sie Erdbeeren richtig:

Auch beim Waschen ist Vorsicht geboten, denn sie verlieren rasch an Aroma, wenn sie einem starken Wasserstrahl oder einem langen Wasserbad ausgesetzt sind, erklärt Schumacher.

Am besten wasche man Erdbeeren vorsichtig kurz ein einer Schüssel. Die Kelchblätter sollten zuletzt entfernt werden.

Rezepttipp: Erdbeerbowl mit Nice-Cream

Wer die Erdbeeren nicht nur pur essen mag, dem schlägt der VSSE eine „Erdbeerbowl mit Nice-Cream“ vor. Das Rezept für vier Portionen funktioniere ganz ohne zusätzlichen Zucker. Die Süße und Cremigkeit komme durch Bananen.

So geht’s:

1. Vier Bananen schälen, in grobe Stücke teilen. 400 g Erdbeeren waschen, putzen, große Beeren halbieren. Mit den Bananen mindestens zwölf Stunden einfrieren.

2. Weitere 350 g Beeren waschen, putzen und halbieren oder vierteln. 20 g Pistazien hacken.

3. Gefrorene Früchte in den Mixer geben und cremig pürieren. Dabei 150 ml Milch (3,5 Prozent Fett) nach und nach zugeben, bis das Eis eine cremige, aber noch dicke Konsistenz erhält.

4. Frische Erdbeeren auf vier Schalen verteilen, mit Eis und Pistazien toppen. Tipp: Statt Kuhmilch kann auch Soja-, Hafermilch oder Joghurt verwendet werden.

dpaMehr zum Thema Ernährung unter www.ruhrnachrichten.de/leben

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.