Angetrunken und schnell gegen Baum

Unfallfahrer hatte Glück im Unglück

19.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden Gleich mehrere Schutzengel müssen einem 20-jährigen Ahauser und einem 23-jährigen Vredener am frühen Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr beigestanden haben: Obwohl ihr von dem jungen Ahauser gelenktes Auto auf dem Bleikenkamp ins Schleudern kam, gegen eine Eiche prallte, sich danach mehrfach überschlug und dann mitten auf der Straße auf dem Dach liegen blieb, erlitten die beiden jungen Männer nur leichte Verletzungen. Nach Angaben der Polizei waren die beiden in Richtung Dorf Münsterland unterwegs. Etwa 100 Meter östlich der Straße «Neue Mühle» kam es zu dem Unfall. Die Polizei vermutet, dass überhöhte Geschwindigkeit der Anlass dafür war, dass der 20-Jährige mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn abkam, 15 Meter weit einen rechtsseitig gelegenen Grünstreifen befuhr und mit dem Baum kollidierte. Sowohl der Ahauser als auch sein Beifahrer aus Vreden konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Der Fahrer war nicht nur zu schnell unterwegs, sondern hatte auch zu viel getrunken, wie Alko-Test und Blutprobe bestätigten. Das Auto musste abgeschleppt werden. Schaden: 1500 Euro.

Lesen Sie jetzt