Bildergalerie

Eine Wildblumenwiese im Legdener Deipenbrock

Eine große Wildblumenwiese hat Heinz Nottebaum in seinem Garten angelegt. Seit zehn Jahren sind dort Wildblumen- und -kräuter ein Anziehungspunkt für Insekten aller Art.
18.07.2020
/
Ein Blick auf Wildblumenwiese und Teich© Anne Winter-Weckenbrock
Verschiedenste Wildblumen und -kräuter wachsen im Garten von Heinz Nottebaum.© Anne Winter-Weckenbrock
Heinz Nottebaum vor seiner Wildblumenwiese. Er freut sich darüber, in seinem Garten auf bis zu 100 Quadratmetern Insekten Nahrung zu bieten.© Anne Winter-Weckenbrock
Verschiedenste Wildblumen und -kräuter wachsen im Garten von Heinz Nottebaum.© Anne Winter-Weckenbrock
Verschiedenste Wildblumen und -kräuter wachsen im Garten von Heinz Nottebaum.© Anne Winter-Weckenbrock
Ein Blick auf Wildblumenwiese und Teich© Anne Winter-Weckenbrock
Das Schild weist auf die Wildbienennistwand hin.© Anne Winter-Weckenbrock
Ein Blick vom Garten auf die Wildbienennistwand© Anne Winter-Weckenbrock
Wer vom Deipenbrock auf der Fahrradroute über Frettholt nach Asbeck fährt, kommt an der Wildbienennistwand vorbei, die Heinz Nottebaum aufgestellt hat. Auch dort wachsen und blühen viele Wildblumen. Wer eine Rast einlegen möchte, kann Patz nehmen, Heinz Nottebaum hat Tisch und Stühle aufgestellt.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Von diesem Platz aus geht der Blick auch auf Teich und Wildblumenwiese.© Anne Winter-Weckenbrock
Verschiedenste Wildblumen und -kräuter wachsen im Garten von Heinz Nottebaum.© Anne Winter-Weckenbrock
Ein Stück weniger wilder Garten vor dem Haus Die weiße Bauernhortensie blüht prächtig.© Anne Winter-Weckenbrock
Schlagworte Natur in Legden