Friedhelm Kleweken hat bei 39. Mittsommernachtsläufen noch nie gefehlt

Mittsommernachtslauf

Bürgermeister Friedhelm Kleweken hat beim Mittsommernachtslauf des SuS Legden am Freitagabend den Lauf über 5000 Meter bestritten. Zum 39. Mal. Wir haben im Ziel mit ihm gesprochen.

Legden

, 02.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Friedhelm Kleweken hat bei 39. Mittsommernachtsläufen noch nie gefehlt

Bürgermeister Friedhelm Kleweken foto Kratz © Johannes Kratz

In einer Zeit knapp unter 28 Minuten kam der Politiker zurück an den Startpunkt im Ziel im Dahliendorfstadion. Wir haben mit Kleweken kurz nach dem Lauf gesprochen.

Herr Kleweken, wie sind Sie mit Ihrem Start zufrieden?

Ich bin mit meinem Lauf sehr zufrieden auch mit der Laufzeit. 28 Minuten für fünf Kilometer sind für einen 66-Jährigen eine gute Leistung. Ich hatte zuletzt wegen der vielen Termine nur wenig Zeit, mich auf den Lauf vorzubereiten.

Nehmen Sie auch an anderen Volksläufen teil?

Nein, ich starte nur einmal pro Jahr beim Lauf in Legden. Das war jetzt die 39. Auflage und ich bin bei allen 39 Volksläufen des SuS Legden über 5000 Meter an den Start gegangen.

Laufen Sie regelmäßig?

Ich jogge sehr gern, das fordert mich mehr als Radfahren. Ich bemühe mich daher, regelmäßig zu laufen. Feste Trainingstermine habe ich aber nicht, ich muss halt die Zeit dazu finden. Und das ist von Woche zu Woche unterschiedlich. Ich laufe auch nicht nach der Stoppuhr sondern nach Gefühl. Meine Lieblingsstrecke ist eine Runde durch den Wald rund um die Egelborg, so in etwa fünf Kilometer.

Betreiben Sie auch andere Sportarten?

Ich komme ja vom Fußball her, den Sport habe ich lange betrieben. Das mache ich heute in meinem Alter wegen der Verletzungsgefahren nicht mehr.

Lesen Sie jetzt