Die Gemeinde Legden droht in eine finanzielle Schieflage zu geraten.
Die Gemeinde Legden droht in eine finanzielle Schieflage zu geraten. © picture alliance / dpa
Haupt- und Finanzausschuss

Haushalt in Schieflage: Auch nach Anpassungen dominieren rote Zahlen

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sprudeln in Legden. Und trotzdem werden beim Kämmerer die Sorgenfalten größer. Auch beim angepassten Haushaltsentwurf geht der Trend klar nach unten.

Nur wenige Monate ist es her, dass Legdens Kämmerer Jürgen Göckemeyer im Grunde positive Nachrichten im Gepäck hatte. Kurz vor Weihnachten 2020 präsentierte er dem Gemeinderat die finanzielle Entwicklung des zurückliegenden Jahres. „Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind so hoch wie noch nie“, verkündete er zu diesem Zeitpunkt unter anderem. Vor allem mit Blick auf Corona eine bemerkenswerte Entwicklung. Doch schon damals deutete Göckemeyer an, dass ein großes „Aber“ folgen könnte.

Anpassungen bringen keine Besserung

Kämmerer warnt vor Haushaltssicherung

Diskussion über Verabschiedung des Haushalts

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.