Seit ein paar Wochen ist die Legdenerin Marén Schlinge (27) mit ihrer mobilen Tierheilpraxis im Einsatz. © Privat
Physiotherapie & Chiropraktik

Mobile Tierheilpraxis: Marén Schlinge (27) hilft Tieren in Not

Marén Schlinge (27) aus Legden hat vor wenigen Wochen den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Seitdem ist sie mit ihrer mobilen Tierheilpraxis im Einsatz. Ein Einsatz aus Überzeugung.

Es ein mutiger Schritt, den die Legdenerin Marén Schlinge (27) vor wenigen Wochen gegangen ist. Die 27-Jährige hat ihre enge Verbundenheit zu Tieren nach Weiterbildungen zum Beruf gemacht. Jetzt betreibt sich von Legden aus eine mobile Tierheilpraxis. Und im Idealfall war das erst der Anfang.

Im April machte sich Marén Schlinge nach knapp drei Jahren Weiterbildung an der Akademie für Tierheilkunde als Physiotherapeutin sowie Chiropraktikerin für Klein- und Großtiere selbstständig.

Ihren Beruf als Kinderkrankenschwester hat sie noch nicht aufgegeben. „Es ist im Moment noch eine 80-Prozent-Stelle. Je nachdem wie es sich mit der Tierheilpraxis entwickelt, werde ich das noch weiter nach unten anpassen.“

Sache ist gut angelaufen

Denn eine Selbstständigkeit birgt natürlich auch immer ein gewisses finanzielles Risiko. Das weiß auch Marén Schlinge. Nach etwas schleppenden Beginn sei die Sache jetzt ganz gut angelaufen. „Ich hatte schon gut zu tun und interessante Patienten“, sagt die gebürtige Schöppingerin.

In Schöppingen ist sie auf einem Bauernhof groß geworden. „Ich hatte also schon immer eine enge und ganz besondere Beziehung zu Tieren.“ Auch ein blindes Schwein habe sie schon gehabt. Und der Wunsch, Tieren in Not auch beruflich helfen zu wollen, keimte bereits nach dem Abitur.

Arbeit mit Tieren fehlte

Doch die Idee, Tiermedizin zu studieren, zerschlug sich. Stattdessen die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester. „Die Arbeit macht Spaß, aber es fehlte mir einfach etwas. Die Tiere fehlten mir“, blickt die 27-Jährige zurück. Als sie dann 2019 auf die Akademie für Tierheilkunde aufmerksam wurde, fiel der Entschluss, sich in diesem Bereich weiterzubilden.

Marén Schlinge (27) setzt bei der Behandlung ihrer
Marén Schlinge (27) setzt bei der Behandlung ihrer “Patienten” auf eine stressfreie Umgebung. © Privat © Privat

Eine stressige Zeit sei das gewesen. Theorie und Praxis neben der Berufstätigkeit ließen die Zeit für Freizeit temporär auf ein Minimum schmelzen. Doch all das habe sich gelohnt. „Ich war richtig froh, als ich dann im April endlich loslegen konnte.“

Therapie und Diagnostik

Dabei sei Physiotherapie bei Tieren im Grunde nicht anders als beim Menschen, erklärt die Legdenerin und führt das Beispiel Hund und Kreuzband-Operation an. „Auch ein Hund muss danach seine Mobilität wiedererlangen und Muskeln aufbauen.“ Genau an dieser Stelle greift die 27-Jährige mit ihrem Wissen Tier und Halter unter die Arme.

Aber auch, wenn Tiere eine unklare Lahmheit aufweisen. Dabei geht es dann um die Diagnostik. „Dabei ist auch eine gute und enge Zusammenarbeit mit den Tierärzten notwendig“, so die Legdenerin. Elementar sei, dem entsprechenden Tier schnell und zielgerichtet zu helfen.

Individuelle Behandlung

„Mir ist dabei wichtig, dass ich meine Behandlungen individuell an die Bedürfnisse der Patienten anpasse“, macht Marén Schlinge deutlich. Dazu gehöre es auch, eine möglichst stressfreie Umgebung zu schaffen. Dementsprechend fährt die 27-Jährige zu Halter und Tier – in die für das Tier gewohnte Umgebung.

Auch auf die Behandlung mit Therapiegeräten wie dem Laser wird verzichtet, wenn es nötig ist. Denn: Auch bei Tieren gebe es wie beim Menschen so genannte Angstpatienten, auf die man besonders rücksichtsvoll eingehen müsse.

Flexibel im Einsatz

Wichtig für Tierhalter: In der Regel sind die Kosten für eine derartige Behandlung in Eigenleistung zu begleichen. In einem Radius von gut 30 Kilometer rund um Legden ist Marén Schlinge mit ihrer mobilen Tierheilpraxis im Einsatz. „Ich bin da ganz flexibel.“

Und eine berufliche Zukunftsvision hat die 27-Jährige auch schon. „Irgendwann wäre es toll, wenn ich eine eigene, kleine Praxis hätte.“ Denn es gebe Dinge – etwa ein Unterwasserlaufband – die in der mobilen Umsetzung einfach nicht sehr praktikabel seien.

Kontakt zu mobilen Tierheilpraxis:

  • Telefon: (0151) 43260387
  • E-Mail: tierheilpraxis.legden@gmail.com
  • Internetseite: https://tierheilpraxislegden.com
Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.