Thomas Diedershagen ist Pfarradministrator der Pfarrei St.Brigida-St.Margareta Legden.
Thomas Diedershagen ist Pfarradministrator der Pfarrei St.Brigida-St.Margareta Legden. Er kann es verstehen wenn die Menschen im Moment nicht in die Kirche gehen wollen, möchte Gottesdienste aber anbieten, um den Menschen Halt zu geben. © Anne Spill
Coronavirus

Trotz Corona: Katholiken veranstalten Gottesdienste in Legden, um Kraft zu schenken

Während die Protestanten alle Gottesdienste abgesagt haben, halten die Katholiken sie für vertretbar. Wir haben in der Pfarrei St. Brigida-St. Margareta nachgefragt.

Begrenzte Teilnehmerzahl, die Kontaktdaten abgeben, einen Mund-Nasen-Schutz tragen, die Hände desinfizieren, Abstand halten und nicht singen – so sehen schon seit einiger Zeit die Gottesdienste in den Gemeinden aus. Diese hat das Land NRW trotz der Verschärfung der Kontaktbeschränkungen nicht verboten. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens lehnt die Evangelische Christus-Gemeinde Ahaus, zu der die Gnadenkirche in Legden gehört, Gottesdienste aber ab. Für die Pfarrei St. Brigida-St. Margareta hingegen sind Messen momentan noch vertretbar.

Gottesdienste geben den Menschen Halt

Protestanten wollen kein „falsches Zeichen“ geben

Über die Autorin
freie Mitarbeiterin
Das Praktikum bei der Münsterland Zeitung hat mich für den Journalismus begeistert. Also ging es nach Dortmund, um Journalistik zu studieren. Wenn ich wieder in der Heimat bin, liebe ich es über Themen zu berichten, die die Menschen hier bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.