Wagen rast auf der Autobahn unter LKW

A31 bei Legden

Drei verletzte Personen, zwei davon schwer, und 10 500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 31 am Freitagmorgen. Ein Mann aus Würzburg, der seine beiden Söhne im Auto hatte, raste unter einen Lastwagen.

LEGDEN

30.10.2015, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Unfallwagen wurde komplett zerstört.

Der Unfallwagen wurde komplett zerstört.

Um 5.49 Uhr war ein 39-jähriger BMW-Fahrer mit seinen zwölf und 15 Jahre alten Söhnen in Richtung Emden auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache sah der Würzburger bei Legden einen vor ihm fahrenden LKW zu spät, scherte noch zum Überholen aus, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Mit der vorderen rechten Seite krachte der BMW in das linke Heck des Lkw und wurde kurz mitgeschleift. Dann löste sich das Auto und schleuderte diagonal über den linken Fahrstreifen in die Mittelschutzplanke.

Kinder eingeklemmt

Die beiden zwölf und 15 Jahre alten Jungen wurden in dem PKW eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus. Der 39-jährige Vater wurde leicht verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Emden war bis 7.30 Uhr komplett gesperrt.  Der Verkehr staute sich bis auf eine Länge von fünf Kilometern.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt