Wegen Corona: Ehrung der Blutspende-Jubilare lief etwas anders

Ehrung

Eigentlich gibt es für das Engagement der Vielfach-Blutspender immer eine kleine Feier. Wegen Corona ging das dieses Mal nicht. Trotzdem hat der DRK-Ortsverein Legden seine Jubilare geehrt.

Legden

, 19.02.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer oft Blut spendet, wird auch geehrt. Die Jubilar-Ehrungen fielen wegen Corona aber dieses Mal etwas anders aus.

Wer oft Blut spendet, wird auch geehrt. Die Jubilar-Ehrungen fielen wegen Corona aber dieses Mal etwas anders aus. © picture alliance/dpa

Der DRK-Ortsverein Legden musste wegen Corona auf die feierliche Ehrung der Blutspende-Jubilare für die Jahre 2019 und 2020 verzichten. Trotzdem ließ er es sich nicht nehmen, den Jubilaren zu gratulieren.

Jetzt lesen

Eigentlich gibt es für die Jubilare der Blutspenden immer eine kleine gemeinsame Feier mit einem Imbiss. Wegen des Coronavirus kam das im Jahr 2020 zu kurz und so wurden Ende Dezember Briefe an die vielfachen Spender geschickt, zum Teil gab es auch persönliche Ehrungen an der Haustür.

Persönliche Ehrung an der Haustür

Für die persönlichen Ehrungen kamen entweder Geschäftsführer Hermann Heuser oder der Vorsitzende Jürgen Göckemeyer zu den Jubilaren vor die Haustüren und übergaben vor Ort ein Anschreiben, eine Ehrennadel, eine Urkunde sowie ein Präsent in Form eines Dahlientalers oder Restaurant-Gutscheines. Und eine individuelle Tasse des Ortsvereins.

Ein Beispiel für einen Schriftzug auf den Jubiläumstassen der Blutspende-Jubilare in Legden.

Ein Beispiel für einen Schriftzug auf den Jubiläumstassen der Blutspende-Jubilare in Legden. © DRK-Ortsverein

Persönliche Ehrungen an der Haustür erfuhren die Jubilare, die zum 100. Mal oder sogar zum 125. Mal Blut gespendet hatten. Die Jubilare, die 75 Mal und 50 Mal Blut gespendet hatten, bekamen ihr Anschreiben, die Ehrennadel, Urkunde, Präsent und Tasse per Post.

Ehrung der Jubilare:

100 Mal gespendet haben: Elisabeth Alfers, Christian Dieker, Hubert Eynck, Heinrich Rusche und Heinz Terfort. Sogar 125 Mal Blut gespendet haben: Heinrich Schwieters, Jürgen Kersting und Markus Uischner.

Jetzt lesen

Insgesamt 10 Personen haben 75 Mal Blut gespendet und 26 Personen haben 50 Mal gespendet.

Lesen Sie jetzt