Widerstandskämpfern in Münster auf der Spur

10.12.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden In die Aaseestadt nach Münster führte eine Klassenfahrt der 10B der Marienschule Legden. Im Geschichtsunterricht hatten die Schülerinnen und Schüler Referate zu Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus geschrieben. Die Themen orientierten sich an den Namen der Straßen in Münsters Stadtviertel, in dem der Klassenlehrer Franz-Josef Thiry wohnt. Am Platz der Weißen Rose startend ging die Klasse, begleitet von Eltern, über die von-Witzleben-, Stauffenberg-, Mierendorff- und von-Ossietzky-Straße. Die Abschlussklasse der Marienschule hat die Referate zu einer Broschüre zusammengefasst. Diese Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr in der Schule erworben werden.

Lesen Sie jetzt