Wiese mit Margeriten wurde abgemäht, die Gemeinde bedauert das

hzNaturschutz

Eben noch blühten die Margeriten auf der Wiese am Rande der Anlage Neue Mühle, dann wurde die Pracht abgemäht. Ein Legdener beschwerte sich bei der Gemeinde und stieß auf Verständnis.

Legden

, 09.06.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu früh wurde die Wiese am Grillplatz Neue Mühle abgemäht. „In voller Blütenpracht“, wie ein Legdener, der namentlich nicht genannt werden möchte, im Gespräch mit der Münsterland Zeitung berichtet.

„Praktizierender Insekten- und Naturschutz bei der Gemeinde Legden wohl Fehlanzeige. Wie kann es sonst sein, dass die Wiese am Grillplatz trotz tausender, blühender Margeriten schon jetzt gemäht wurde“, so schrieb er es auch in der Mängelmeldung an die Gemeinde. Ihn ärgert vor allem, dass dies auch schon im vorigen Jahr zur gleichen Zeit geschah. „Das Aufstellen der Nisthilfen für Bienen und andere Insekten durch den Landwirtschaftlichen Ortsverein hätte man sich vermutlich ersparen können“, ergänzt er.

Wiese mit Margeriten wurde abgemäht, die Gemeinde bedauert das

So sah es noch vor Kurzem auf der Wiese aus. © privat

Auch im Bereich um das Regenrückhaltebecken am Mühlenbach in der Nähe des Altenheims St. Ulrich sei gemäht worden. „Ich bin gespannt auf eine Antwort, warum man so was in der Brutzeit durchführt. Von der Landwirtschaft wird versucht, durch Blühstreifen das Insektensterben zu verhindern, und die Gemeinde vernichtet natürliche, blühende Flächen, die sich in ihrem Besitz befinden“, so heißt es weiter in seiner Beschwerde.

„Wir hätten warten können“

Bürgermeister Friedhelm Kleweken sagt dazu: „Das war nicht glücklich. Ich stimme zu, da hätten wir warten können. Wir haben jetzt angewiesen, dass im kommenden Jahr vier bis sechs Wochen später gemäht wird.“ Beide Flächen, so Kleweken weiter, liegen an Regenrückhaltebecken, die technische Bauwerke sind und deshalb gepflegt werden müssen. Diese Arbeiten übernehmen die Mitarbeiter des Klärwerks. Kleweken: „Mähen müssen wir. Die Regenrückhaltebecken müssen frei geschnitten werden, um die Funktion zu gewährleisten.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt