Keeper Anthony Mertin und der VfK Weddinghofen verloren auch das Match beim TSC Hamm. © Dirk Berkemeyer
Fußball

VfK Weddinghofen kassiert Elfer-Doppelpack

Einen starken Auftritt legte der VfK Weddinghofen beim Tabellendritten hin. Für Punkte reichte es trotzdem nicht.

Beim ambitionierten TSC Hamm hielt der VfK Weddinghofen lange Zeit gut mit. Ein Strafstoß im zweiten Spielabschnitt brachte schließlich die Entscheidung.

Kreisliga A1: TSC Hamm – VfK Weddinghofen 6:3 (2:2). „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, fand Weddinghofens Trainer Stefan Feldmann trotz der Niederlage lobende Worte für sein Team. „Wir haben sehr gut dagegen gehalten und leider in entscheidenden Situationen ein wenig Pech gehabt.“

In der Tat zeigte sich der Gast im Hammer Unionstadion von seiner allerbesten Seite. Durch Yasin Gider (18.) konnte der VfK sogar in Führung gehen.

Diese hielt allerdings nicht sehr lange, denn mit einem Doppelpack drehten die Gastgeber den Spieß binnen sechs Minuten (23., 29. Elfmeter) um.

Gider-Doppelpack im ersten Spielabschnitt

Der VfK gab sich danach keineswegs geschlagen und kam wiederum durch Gider (30.) nur 60 Sekunden später zum Ausgleich. Auch im zweiten Spielabschnitt konnte der VfK zwei weitere Gegentreffer (53., 57.) durch Zafer Gül (66.) nochmals kontern.

Als der TSC in der 68. Minute mit seinem zweiten Elfmeter auf 5:3 stellte, war die Partie aber endgültig entschieden. Bei Weddinghofen schwanden mehr und mehr die Kräfte. Der TSC ließ in seinen Bemühungen nicht nach und konnte sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit dem 6:3 den Endstand perfekt machen.

„So deutlich, wie es das Ergebnis ausdrückt, war die Überlegenheit letztlich nicht“, so nochmals Feldmann. „Auch wir hatten zwischendrin immer wieder gute Gelegenheiten, die aber nicht zum Torerfolg geführt haben.“

VfK: A. Mertin – Ritzkat, Aygün, Akti, Ta. Civak, Gider, Erbay, K. Mertin, Gül, Özdamar, To. Civak.

Tore: 0:1 Gider (18.), 1:1 (23.), 2:1 (29. Foulelfmeter), 2:2 Gider (30.), 3:2 (53.), 4:2 (57.), 4:3 Gül (66.), 5:3 (68., Foulelfmeter), 6:3 (84.).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.