Robin Elandt wurde in Weddinghofen nicht hundertprozentig glücklich. © Wagner
Fußball

Von Vertragsgesprächen keine Spur – Robin Elandt: „Beim VfK ist niemand auf mich zugekommen“

Erst im Sommer 2020 wechselte Robin Elandt zum VfK Weddinghofen. Richtig glücklich wurde der Wahl-Lüner dort nicht - auch, weil offenbar niemand mit ihm über einen Verbleib gesprochen hat.

Robin Elandt verlässt im Sommer den Fußball-A-Ligisten VfK Weddinghofen schon nach einem Jahr und schließt sich wieder seinem Jugendverein FC Overberge an. In gerade mal vier Partien lief der 27-Jährige für den VfK auf. Erfolgreich waren die obendrein auch nicht. Weddinghofen steht mit null Punkten auf dem letzten Platz der Kreisliga A1.

VfK Weddinghofen war die gesamte Vorbereitung ohne Trainer

Robin Elandt lockte noch Spieler zum VfK – jetzt geht er selbst

Coach Recep Alkan hat schon als Spieler Verantwortung übernommen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.