ABC poliert kleinen Kratzer wieder aus

Billard: Bundesliga

Der glänzende Lack hat einen Kratzer bekommen, aber nur einen ganz kleinen: Die Mehrkampf-Mannschaft des ABC Merklinde hat in der Billard-Bundesliga beim 4:4 gegen den BC Hilden erst den ersten Saison-Punkt abgegeben. Die "Macke" polierte der ABC mit einem 8:0 tags darauf gegen den BC Neustadt/Orla wieder aus.

CASTROP-RAUXEL

, 18.01.2016, 20:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
ABC poliert kleinen Kratzer wieder aus

Martijn Egbers tritt mit dem ABC Merklinde in seinem Heimatland an.

Im Hinspiel hatte die Formation um Christian Pöther gegen Hilden, mehrfacher Deutscher Meister vergangener Tage aus Düsseldorf, noch mit 6:2 gewonnen. Diesmal gelang das nicht ganz. Auch, weil Pöther in der Freien Partie gegen den Belgier Maarten Janssen verlor. Und Gertjan Veldhuizen, der in der Vergangenheit den Merklindern zahlreiche erstklassige Leistungen bescherte, stand gegen einen auch nicht starken Thomas Wildförster neben sich - gab das Cadre 47/2 ab.

Welche personellen Optionen der ABC mittlerweile hat, bewiesen zwei Cracks, die in der Hinrunde noch nicht dabei waren. Markus Dömer im Einband und Martijn Egbers (Cadre 71/2). Sie sicherten schließlich das 4:4. Der Vorsprung von drei Zählern auf den Tabellenzweiten blieb gewahrt. In die Play-Off-Runde, die am 20. Februar mit Hin-und Rückspielen beginnt, startet Merklinde von der Position eins der Gruppe B aus. Nach dem augenblicklichen Stand der Dinge in der Gruppe A müssen die Euopastädter zunächst auswärts bei BF Königshof antreten.

Mit dem 4:4 in Hilden im Nacken ging es am frühen Sonntagmorgen um 10 Uhr gegen den BC Neustadt weiter. Nach einer kurzen Samstagsfeier auf "Pöthers Hof" zeigten sich die Cracks gut ausgeschlafen. Christian Pöther und Markus Dömer sorgten für eine schnelle 4:0-Führung, die Veldhuizen und Egbers zum 8:0 ausbauten.

Lesen Sie jetzt