Basketballer sind auf der Suche nach einem Termin für neuen Saisonauftakt

Basketball

In einer verlängerten Saisonpause befinden sich derzeit die heimischen Basketballer. Durch Corona haben sie mehr Zeit, die Saison 2020/21 zu planen. Ungewiss ist der Auftakt-Termin.

Castrop

, 25.04.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Köhler (am Ball) und sein Castroper BC, hier im Spiel gegen den FC Schalke 04 V, sind derzeit in einer verlängerten Sommerpause.

Dennis Köhler (am Ball) und sein Castroper BC, hier im Spiel gegen den FC Schalke 04 V, sind derzeit in einer verlängerten Sommerpause. © Volker Engel

Lothar Drewniok war in den vergangenen Wochen fleißig. Der Vizepräsident für Spielbetrieb und Sportorganisation im Westdeutschen Basketball-Verband kümmert sich um die Planung der kommenden Saison. Dabei gibt es aufgrund der Corona-Krise Probleme.

Erster Spieltag erst im November?

„Die gesamte Planung des Spielbetriebs ist darauf abgestellt, dass nach den Sommerferien, also Ende August wieder gespielt werden kann. Wer weiß das jetzt schon, ob wir den Termin halten können?“, sagt Drewniok. „Wenn wir erst spät im Herbst starten können, vielleicht im November, dann würden wir es mit Mühe und Not noch schaffen, die Saison komplett zu spielen. Und dann wäre da noch das Worst-Case-Szenario, alles verschiebt sich noch weiter.“

Fragen, die auch den Castroper BC in der Kreisliga betreffen. Hier geht kaum jemand davon aus, dass vor den Sommerferien noch mal das Leder in die Hand genommen werden kann. Und sei es nur zum Training. In dieser Zeit werden gewöhnlich die Grundlagen für die nächste Spielzeit geschafft - in diesem Jahr unmöglich.

Sechs Monate ohne Training drohen

Die Sommerferien sind dazu ohnehin nicht geeignet: wenige Trainingstermine, viele Urlauber. Dass ein Saisonstart wie immer zwei Wochen nach den großen Ferien über die Bühne geht, klingt utopisch. „Das wäre nach dann 6 Monaten ohne Training ja verrückt“, sagt CBC-Trainer Holger Jansen.

Jetzt lesen

Sicher ist hingegen, dass die Castroper in der Kreisliga auflaufen werden. Von der wegen Corona geschaffenen Wildcard-Regel, die diejenigen Mannschaften hatten beantragen können, die bei Saisonabbruch noch Aufstiegschancen gehabt hatten, ist der CBC nicht betroffen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Basketballer des Castroper BC hatten eigentlich noch drei Partien zu absolvieren. Nun zieht der Verband wegen der Corona-Epidemie einen Schlussstrich - und hat besondere Ideen. Von Christian Woop

Lesen Sie jetzt