Billard: BF-Reserve auf dem besten Weg

CASTROP-RAUXEL Geht es gleich wieder hoch? In der Bezirksliga B lässt sich die zweite Mannschaft der Schweriner Billardfreunde nicht vom eingeschlagenen Weg des direkten Wiederaufstiegs abdrängen. Dies und die Spiele der anderen Teams im Kurzbericht.

14.01.2008, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Billard: BF-Reserve auf dem besten Weg

Jürgen Klinkhardt kam beim 0:8 des BC Schwerin beim Tabellenführer BC Dorsten immerhin noch auf seinen Durchschnitt, was an der derben Schlappe aber nichts änderte.

Ansonsten weisen ganz deutliche Zahlen zurück Richtung 2. Ruhr-Emscher-Liga: 20:2 Matchpunkte, ein Plus von 64 Zählern durch 76:12 Partiepunkte und ein Gesamtschnitt von 4,85 (BED 6,28), lassen schon mächtig an der Aufstiegspforte rütteln.

Ansonsten weisen ganz deutliche Zahlen zurück Richtung 2. Ruhr-Emscher-Liga: 20:2 Matchpunkte, ein Plus von 64 Zählern durch 76:12 Partiepunkte und ein Gesamtschnitt von 4,85 (BED 6,28), lassen schon mächtig an der Aufstiegspforte rütteln.

"Freunde" siegen 6:2 gegen SF Wanne 3

In der Parallelgruppe halten auch die "Freunde" die Fahne der Europastädter, wenn auch hier nur auf Platz drei, am höchsten. Beim 6:2 gegen SF Wanne 3 siegten Klaus Ackermann, Ingo Sawalies sowie David Reuter. Thorsten Ohly kam an Brett vier überhaupt nicht in den Stoß.

Durch ein 4:4 bei Scharfe Ecke Hattingen bleiben die Jungs des ABC Merklinde auf Rang vier und einem ausgeglichen Punktekonto "sitzen". Wolfgang Modlinski und Manuel Neander konnten den Rückstand, den ihnen Carsten Ruhm und Paul Hollenbeck hinterlassen hatten, noch ausgleichen.

Nur "kleine Brötchen" backen

Nur "kleine Brötchen" backen durfte der BC Schwerin 1 beim 0:8 gegen den souveränen Tabellenführer BC Dorsten. "Jupp" Spura, Norman Lettau, Hubert Kowalec und Jürgen Klinkhardt, der wenigstens noch auf seinen Durchschnitt kam, besaßen keine Chance.

Lesen Sie jetzt