Black Witches sind zurück

Jazz- und Modern-Dance: Verbandsliga

17.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Die ?Black Witches? sind wieder zurück in der Oberliga - zum dritten Mal. Die Tanzformation des TSC Blau-Gold Castrop-Rauxel stieg durch den vierten Tagessieg in Folge in die Jazz- und Modern Dance Oberliga-Liga des Tanzsportverbandes NRW auf. Bereits vor dem Turnier in Suderwich hatten die tanzenden, schwarzen Hexen unter der Leitung ihrer Trainerin Barbara Manegold den Sprung aus der Verbandsliga so gut wie sicher. Die Tanzdarbietung der heimischen Tänzerinnen mit Hendrik Schwirz als ?Hahn im Korb? ?war in dieser Saison einfach perfekt?, berichtete Pressewart Jochen Schittkowski. Am Ende des Wettbewerbs in Recklinghausen zogen alle Wertungsrichter die ?Eins? in der Haupt-Wertungsdiszipinen ?Umsetzung mit vertanzter Poesie?. Nach einer Vertonung von Rainer Maria Rilkes ?Die Nacht?, untermalt mit gesprochenem Text präsentierten die ?Witches? eine Performance, die die Castrop-Rauxeler Gruppe erneut auf Platz eins katapultierte. Die Abschluss-Tabelle liest sich laut Schittkowski ?wie ein Märchen aus 1001 Nacht?: Viermal Platz eins, gewertet mit 18 ?Einsen? und nur zwei ?Zweien?. eDas zeuge nicht nur für die souveräne Stellung der ?Black Witches? in dieser Verbandsliaga-Saison, sondern berechtigt für die Saison 2007/08 zum Start in der Oberliga. -as

Lesen Sie jetzt