Blau-Gelb dominiert - D- und C-Junioren sind Stadtmeister

CASTROP-RAUXEL Als mächtig frischer Wind wehten die D-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin durch die Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule und gewannen als neuer Stadtmeister den Ruhr-Nachrichten-Siegerpokal. Auch die C-Junioren holten den Titel.

von Von Jens Lukas

, 06.01.2008, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blau-Gelb dominiert - D- und C-Junioren sind Stadtmeister

Alle Hände an den Pott: Die D-Junioren der Spvg Schwerin dürfen sich über den Titel des Hallenstadtmeisters freuen.

Im Endspiel hatten die "Blau-Gelben" nach zehn Minuten Spielzeit mit 6:0 gegen den TuS Henrichenburg die Nase vorn. Bereits nach drei Sekunden(!) waren die "Blau-Gelben" durch "Wirbelwind" Bilal Abdallah mit 1:0 in Führung gegangen. Danach traf zweimal Fabian Freier, der sich mit neun Treffern auch die Torjägerkrone des Turniers aufsetzte. Zudem "netzten" Dietrich Liskunov (2) und Maximilian Schmitz ein. Den Henrichenburgern blieb trotz drei guter Torchancen der Ehrentreffer verwehrt.

Im "kleinen Finale" gewann Victoria Habinghorst den Neunmeter-Krimi gegen Arminia Ickern mit 5:4 (0:0). Johannes Limke markierte mit dem letzten Schuss den Siegtreffer.

Die C-Junioren der Spvg Schwerin machten es ihren jüngeren Kollegen gleich und holten ebenfalls den Stadtmeistertitel - wie im Vorjahr. Wie beim Sieg nach Neunmeterschießen gegen Wacker Obercastrop war auch diesmal das Endspiel mit dem 2:0 gegen Arminia Ickern (Kreisliga A) ein hartes Stück Arbeit.

Ickern besaß durch Maik Machalke die erste Großchance (2.) und spielte munter mit im Duell mit dem Favoriten. Die Schweriner gingen durch Kapitän Maurice Györki mit 1:0 (6.) in Führung, mussten aber bange Minuten überstehen. Zumal der Armine Niko Preetz per Kopfball nur knapp scheiterte. Zwei Minuten vor der Schluss-Sirene erlöste Dominik Glöh die „Blau-Gelben“ mit dem 2:0.

Alle Infos zu den Titelkämpfen der Junioren auf einer Sonderseite in der Montagsausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt