D-Junioren: Jetzt ist der erste Dreier auf dem Konto des FC Frohlinde

Juniorenfußball-Bezirksliga

Ein spannendes Bezirksliga-Duell lieferten sich die D-Junioren-Fußballer des FC Frohlinde mit dem Schlusslicht SV Wanne 11 - mit dem besseren Ende für den FCF.

Frohlinde

, 03.10.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frohlindes Torwart Béla Aubera feierte mit seinem D-Junioren-Team den ersten Sieg in der Bezirksliga.

Frohlindes Torwart Béla Aubera feierte mit seinem D-Junioren-Team den ersten Sieg in der Bezirksliga. © Volker Engel

Die D-Junioren-Fußballer des Bezirksliga-Neulings FC Frohlinde (7.) verbuchten vor ihrem vierten Spiel zwei Unentschieden und eine Niederlage. Ein Sieg fehlte also noch. Diesen peilte das Team von FCF-Trainer Tim Kuit gegen Schlusslicht SV Wanne 11 an - mit Erfolg.

Eltern bringen Hektik ins Spiel

Die erste Halbzeit an der Frohlinder Brandheide verlief recht ausgeglichen und ereignislos. So sah es Coach Kuit. Allerdings hätten die Eltern der Wanner Spieler hier schon verbal für Unruhe gesorgt. Diese sorgte allerdings erst im zweiten Spielabschnitt phasenweise für Hektik bei den Nachwuchskickern.

Jetzt lesen

Zu Beginn der zweiten Halbzeit traf Lasse Isbruch per Neumeter zum 1:0 - nach einem Foul an Gregor Heinen. Diesem wurde vehement am Trikot gezogen. Wenig später gelang den Frohlindern gar auch das 2:0. Nach einem Wanne-Eickeler Freistoß fuhr Hendrik Zinke einen erfolgreichen Konter gegen die entblößte Gäste-Abwehr.

Die Partie war allerdings noch lange nicht gelaufen. Per Hand-Neunmeter verkürzten die Wanner auf 1:2. Kuit meinte: „Man hätte beide Strafstöße im Spiel nicht geben müssen. Aber wenn man den einen gibt, muss man das auch beim anderen allerdings tun.“

In der Folgezeit wurde es hektisch und es gab aggressivere Zweikämpfe - auch wegen des Elterneinflusses von draußen. In diese Phase fiel auf eine Rote Karte gegen Wanne, weil ein Spieler den Schiedsrichter beleidigt haben soll.

Anschließend erhöhte Eliah Vedral nach Zuspiel von Hendrik Zinke auf 3:1. Trotz Überzahl mussten die Frohlinder zittern. Denn sie kassierten das 2:3 nach einer Eckball per Kopfball. Wenig später gab es den Abpfiff und somit den FCF-Premieren-Sieg in der Bezirksliga.

Lesen Sie jetzt

Vor einer schweren Aufgabe standen die D-Junioren-Fußballer des FC Frohlinde in Hagen beim Spitzenreiter SC Berchum-Garenfeld. Die Jungen um Trainer Tim Kuit haben sie gut gelöst. Von Hermann Klingsieck

Lesen Sie jetzt