Das Lokalderby in der zweiten Runde steigt in der Ickerner Glückauf-Kampfbahn

Fußball-Kreispokal

Acht Castrop-Rauxeler Fußballteams haben sich für die zweite Runde des Kreispokals qualifiziert. Ein Team wird dann garantiert ausscheiden, da in Ickern ein Derby stattfindet.

Castrop-Rauxel

, 21.08.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Lokalderby in der zweiten Runde steigt in der Ickerner Glückauf-Kampfbahn

Ob sich Marc Flaczek (M.) auch über die Auslosung der zweiten Pokal-Runde freut? Sein Team vom FC Frohlinde läuft zum Lokalderby in Ickern auf. © Marcel Witte

Die beiden Landesligisten FC Frohlinde (7:4 gegen den BV Herne-Süd) und SV Wacker Obercastrop (5:1 gegen die SG Castrop) gaben sich in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals keine Blöße. Sie stehen ebenso in der zweiten Runde wie der Bezirksligist Spvg Schwerin. Dazu gesellen sich aus Castrop-Rauxeler Sicht die A-Kreisligisten VfB Habinghorst und FC Castrop-Rauxel sowie die B-Ligisten Victoria Habinghorst, Eintracht Ickern und SF Habinghorst/Dingen.

Ein Titelfavorit ist indes schon ausgeschieden. Der Oberligist Westfalia Herne verlor überraschend mit 0:1 beim Kreisliga-A-Absteiger Constantin Herne. Die klassenhöchsten noch vertretenen Teams im Pokalwettbewerb sind die Klubs DSC Wanne-Eickel und SV Sodingen, die beide in der Westfalenliga auflaufen und am 25. August im Ligabetrieb aufeinandertreffen.

Wacker und VfB gegen Westfalenligisten

Das Spiel könnte interessant für den Landesligisten SV Wacker Obercastrop und den A-Kreisligisten VfB Habinghorst werden. Denn der SVWO empfängt in der zweiten Runde den SV Sodingen. Der VfB trifft auf den DSC, der am Dienstagabend im Erstrundenspiel den B-Kreisligisten Spvg Röhlinghausen mit 10:0 ausschaltete.

Das einzige Lokalderby in Runde zwei steigt in der Ickerner Glückauf-Kampfbahn. Die SF Habinghorst/Dingen empfangen den FC Frohlinde. Ein durchaus machbares Los erwischte der FC Castrop-Rauxel, der beim B-Ligisten DJK Falkenhorst aufläuft. Allerdings besiegten die Herner den SC Arminia Ickern in der ersten Runde mit 3:0.

Spvg Schwerin freut sich über ein Freilos

Ein Duell auf Augenhöhe bestreitet Eintracht Ickern beim RSV Wanne aus der Parallelstaffel. Victoria Habinghorst empfängt am heimischen Gänsebusch den A-Ligisten FC Marokko, während sich der Bezirksligist Spvg Schwerin über ein Freilos freuen darf.

Alle Partien müssen bis zum 19. September ausgetragen werden.

Jetzt lesen

Die Spiele der zweiten Kreispokal-Runde in der Übersicht:

VfB Habinghorst - DSC Wanne-Eickel

SV Wacker Obercastrop - SV Sodingen

SC Emscher-Crange - Firtinaspor Herne

SV Wanne 11 - Spvg Horsthausen

RSV Holthausen - ETuS Wanne

TSK Herne - SF Wanne-Eickel

DJK Falkenhorst - FC Castrop-Rauxel

Victoria Habinghorst - FC Marokko Herne

ASC Leone - SC Constantin

RSV Wanne - Eintracht Ickern

SF Habinghorst/Dingen - FC Frohlinde

Freilose: Zonguldakspor Bickern, Spvg Schwerin, RWT Herne, SG Herne 70

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt