Der FC Frohlinde bekommt einen Spieler mit eigenen Bewerbungs-Videos

hzFußball-Landesliga

Fußball-Landesligist FC Frohlinde ist auf dem Spielermarkt fündig geworden: Nachdem zuletzt Routinier Andreas Kluy seine Zusage gab, kommt jetzt ein junger Kicker mit Bundesliga-Erfahrung.

Frohlinde

, 29.04.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viele Fragen sind derzeit unbeantwortet. Durch die Corona-Krise ist nicht sicher, wann überhaupt wieder Fußball gespielt werden kann. Dennoch schauen die Verantwortlichen des Landesligisten FC Frohlinde in die Zukunft. Eigentlich steht der Kader, aber Trainer Stefan Hoffmann meldete noch einen interessanten und vor allem talentierten Neuzugang für die kommende Saison an.

Youngster aus dem Jahrgang 2001 kommt

Es handelt sich um den am 9. September 2001 geborenen David Schmidtkötter, der derzeit in der A-Junioren-Westfalenliga beim TSC Eintracht Dortmund gemeldet ist. Trainer Hoffmann sagte: „Ein Mittelfeldspieler, der immer in Bewegung ist.“ Der in Kirchlinde wohnende Fußballer hatte auch ein Angebot vom Frohlinder Landesliga-Konkurrenten Kirchhörder SC, hat sich aber für die Europastädter entschieden.

Vor der Station Eintracht Dortmund hat Schmidtkötter in der Saison 2018/19 beim FC Brünninghausen in der A-Junioren-Westfalenliga gekickt. In der Spielzeit 2017/18 hatte er „gleichzeitig“ für den Hombrucher SV in der B-Junioren-Bundesliga, in der A-Junioren-Bezirksliga und in der B-Jugend-Landesliga Einsätze gefahren. Damals wurde er auch in die Westfalenauswahl berufen.

FCF-Urgestein Siggi Morina hat für seinen Verein den Kontakt zu David Schmidtkötter hergestellt.

FCF-Urgestein Siggi Morina hat für seinen Verein den Kontakt zu David Schmidtkötter hergestellt. © Volker Engel

FCF-Urgestein Siggi Morina hatte dafür gesorgt, dass Hoffmann/Wurst auf David Schmidtkötter aufmerksam wurden. Morina sagt: „Ich bin mit dem Vater von David befreundet und habe dadurch die letzten Jahre von ihm mitverfolgen können. Da er jetzt in den Seniorenbereich kommt, habe ich ihm dazu geraten, nach Frohlinde zu kommen.“ Laut Siggi Morina seien auch andere Landesligisten an David Schmidtkötter interessiert gewesen. Morina: „Aber Frohlinde ist von der Entfernung und vom Umfeld her auf jeden Fall ein guter Anfang für ein junges Talent.“ Die Familie des Neuzugangs wohnt ja in Kirchlinde.

Frohlindes Neuzugang David Schmidtkötter, hier am Ball im Derby des TSC Eintracht Dortmund gegen den Hombrucher SV.

Frohlindes Neuzugang David Schmidtkötter, hier am Ball im Derby des TSC Eintracht Dortmund gegen den Hombrucher SV. © Ludewig

Siggi Morina betont: „Ich habe die Augen immer auf, wenn es darum geht, Talente für meinen Verein zu finden.“ Der Frohlinder urteilt: „David hat eine sehr gute Technik, ist ein super Vorbereiter ständig in Bewegung.“

Jetzt lesen

Auf seiner Facebookseite im Internet hat David Schmidtkötter einige Videos dargestellt, die zeigen, wie ballgewandt der Teenager ist. Einer der Kurzfilme zeigt, wie er im Trikot des Hombrucher SV seinem Gegenspieler gewitzt einen Beinschuss verpasst.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt