Der FC Frohlinde II möchte sich von einigen Spielern trennen

hzFußball-Kreisliga A

Acht Punkte nach 15 Spielen - viele positive Schlagzeilen konnte der FC Frohlinde II in dieser Kreisliga-A-Saison noch nicht schreiben. Coach Jimmy Thimm spricht an, was sich ändern muss.

Frohlinde

, 20.12.2019, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Von einer Abstiegsgefahr sprechen sie in Frohlinde noch nicht. Doch die Zweitvertretung in der Kreisliga A muss als 13. der Tabelle auch mit einem Auge auf die Bezirksligen 9 und 10 blicken. Sollte von dort mehr als nur ein Team aus dem Fußballkreis Herne absteigen, steigt ein zusätzliches Team aus der Kreisliga A ab.

Aktuell spielt das in Frohlinde noch keine Rolle, zumal bislang lediglich die SG Herne 70 auf einem Abstiegsrang steht. Doch die Frohlinder haben auch nur vier Punkte Vorsprung auf den SC Arminia Ickern, der dann auf dem zusätzlichen Abstiegsplatz stehen würde.

Frohlindes Coach Jimmy Thimm erwartet von seinen Spielern eine Steigerung im Jahr 2020. Wir befragten ihn nach seinem Fazit nach der ersten Saisonhälfte.

So bewerte ich die erste Hälfte der Saison 2019/20

Ich bewerte die erste Hälfte als Lehrgeldhälfte für unsere junge Mannschaft, die ja aus den Fehlern lernen muss. Es ist ein Prozess, der reifen muss.

Das lief besonders gut bei uns

Besonders gut liefen die Trainingsbeteiligung, der Zusammenhalt und das Vertrauen.

Das müssen wir noch verbessern

Verbessern müssen wir ganz klar die taktische Disziplin, die Umsetzung von Anweisungen und unser kollektives Verteidigen, das vorne anfängt.

Jetzt lesen

So verändert sich unser Team in der Winterpause

Da gibt es Stand jetzt den Punkt, dass wir uns zusammensetzen werden mit dem einen oder anderen Spieler. Wir werden diesen mitteilen, dass wir nicht mehr mit ihnen planen werden - ganz klar. Zudem kommen noch neue Spieler dazu.

Das ist unsere Zielsetzung für das Jahr 2020

Unsere Zielsetzung war, ist und bleibt es jeden einzelnen Spieler zu verbessern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Im Januar haben die Ruhr Nachrichten erstmals mit dem CAS-TV-Bürgerfernsehen einen Livestream von der Hallenstadtmeisterschaft auf die Beine gestellt. 2020 gibt es die Neuauflage. Von Marcel Witte

Lesen Sie jetzt