Der SuS Pöppinghausen bekommt einen altbekannten Neuzugang

hzFußball-Kreisliga C

Zu den Spitzenteams der Kreisliga C gehört der SuS Pöppinghausen bislang nicht. Doch das Team steigert sich stetig und hofft auf zwei Rückkehrer und einen Neuzugang.

Pöppinghausen

, 20.12.2019, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als letztes Castrop-Rauxeler Fußballteam befindet sich der SuS Pöppinghausen seit dem 18. Dezember in der Winterpause. Das abschließende Liga-Spiel in der Kreisliga C absolvierten der SuS mit einem 3:3-Remis bei der SG Stephanus II (10.).

Der Tabellensechste hatte zum Saisonbeginn noch etwas Probleme und rutschte zwischenzeitlich auf den 15. Rang ab. Nun haben sich die Pöppinghauser aber in der oberen Tabellenhälfte etabliert.

Im Jahr 2020 könnten drei Spieler, zwei Rückkehrer und ein Neuzugang, dabei helfen, das Saisonziel zu erreichen. Der Neuzugang ist übrigens ein alter Bekannter, er trug schon früher das Trikot des SuS. Wir sprachen mit dem Coach Torsten Heermann über sein Fazit nach der ersten Saisonhälfte.

So bewerte ich die erste Hälfte der Saison 2019/20

Wir sind mit der ersten Saisonhälfte zufrieden.

Das lief besonders gut bei uns

Die Entwicklung des Teams lief besonders gut in dieser Saison. Wir haben uns fußballerisch stetig verbessert und sind neben dem Platz als Team zusammengewachsen.

Das müssen wir noch verbessern

Wir müssen noch Konstanz in unser Spiel bringen. Wir sind noch nicht in der Lage, unser Spiel über 90 Minuten durchzuziehen. Die Leistung ist noch zu wellenförmig.

So verändert sich unser Team in der Winterpause

Unser Kader hat sich während der laufenden Saison stetig vergrößert. Zur Rückrunde verstärkt uns noch Oliver Birkner von der DJK SF Datteln. Zudem hoffe ich auf die Rückkehr der Langzeitverletzten Alexander Karajakin und Stefan Zegar zur Rückrunde.

Das ist unsere Zielsetzung für das Jahr 2020

Das Ziel für die Rückrunde ist Platz vier in der Liga. Zudem wollen wir unseren Kader über den Sommer halten und uns stetig fußballerisch steigern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt