Der TuS Ickern verliert sein Topspiel deutlich

Frauenhandball-Bezirksliga

Die Bezirksliga-Handballerinnen des TuS Ickern haben ihre Spitzenposition in der Tabelle verloren und müssen sich nach dem fünften Spieltag nunmehr mit dem geteilten vierten Platz begnügen.

Ickern

, 27.10.2019, 21:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der TuS Ickern verliert sein Topspiel deutlich

Ickerns Trainer Fabian Wolf sah eine Niederlage seiner Schützlinge mit zehn Toren Rückstand. © Volker Engel

Das Team von TuS-Trainer Fabian Wolf kassierte durch ein deutliches 21:31 (14:18) beim zuvor punktgleichen Aufsteiger VfL Gladbeck (1.) die zweite Saisonniederlage. Im Topspiel in der Riesener Sporthalle in Gladbeck waren die Ickernerinnen nach 18 Minuten nach ausgeglichenem Beginn mit 3:8 in Rückstand geraten. Danach kamen sie nur noch einmal näher als mit vier Toren Rückstand an ihre Gastgeberinnen heran.

Roter Faden mit Fehlern

Coach Wolf attestierte nach der Begegnung: „Gegen eine junge Gladbecker Mannschaft haben wir heute verdient verloren. Am heutigen Tag waren wir die schlechtere Mannschaft und haben viel zu viele einfache und unnötige Fehler gemacht.“ Das habe sich wie ein Roter Faden durch das gesamte Spiel gezogen, meinte der Übungsleiter. Einfache Abspielfehler und schlechte Torwürfe führten dazu, dass sich Gladbeck immer weiter absetzen konnte.

In der zweiten Hälfte konnten sich die Castrop-Rauxelerinnen auf 18:20 herankämpfen. Doch dann verließen sie die Kräfte. Und erneut schlichen sich Unkonzentriertheiten im Spielaufbau ein. Wolf: „Aufgrund der Vielzahl der Fehler war es am Ende eine verdiente Niederlage gegen eine gute Mannschaft, die mit dieser Spielweise am Ende der Saison ganz sicher um den Aufstieg mitspielen wird.“

Frauenhandball

Bezirksliga

VfL Gladbeck - TuS Ickern 32:21 (14:8)

ICKERN: Küsters, D. Skiba; Scheipers (2), Bittorf (2), Dunschen (1), Wiese (4), Bartikowski (3), Schnabel (3/1), Kinzel, Jas. Becker, Ittermann (2), D. Becker (5).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt