Die nächste Spielabsage: Castrop-Rauxeler Fußballteam muss coronabedingt aussetzen

hzCoronavirus

Die Corona-Zahlen steigen weiter. Das führte bereits in der vergangenen Woche zu Spielabsagen. Abgesetzt ist nun eine weitere Partie eines Castrop-Rauxeler Vereins.

Castrop-Rauxel

, 08.10.2020, 14:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Ball ruht im Ligaspielbetrieb für eine Castrop-Rauxeler Fußballmannschaft am Wochenende - und das nicht ganz freiwillig. Wegen Corona-Fällen ist das Spiel abgesetzt worden. Einen Nachholtermin gibt es derzeit noch nicht. Erfahren hatte der Klub das am Mittwochabend.

Fußball-Bezirksligist FC Castrop-Rauxel spielt am Sonntag, 11. Oktober, nicht gegen den SuS Olfen. Patrick Stich, Trainer des FC Castrop-Rauxel: „Wir haben von der Absage am Mittwoch-Nachmittag erfahren. Unser Vorsitzender Uwe Blase hatte mit einem Funktionär des SuS Olfen gesprochen.“

Jetzt lesen

In Olfen gab es mehrere Corona-Fälle. Weil ein Fall im Umfeld eines Spielers der Olfener Mannschaft bekannt geworden ist, war bereits das Olfener Spiel bei der Spvg Schwerin am vergangenen Spieltag kurzfristig abgesagt worden. Zum Wochenstart hatte der Verein dann verkündet, den Trainingsbetrieb für alle Abteilungen bis auf Weiteres auszusetzen.

SuS Olfen sieht sich in der Verantwortung

Der Verein sehe sich „in der Verpflichtung, alles Erdenkliche zu tun, Infektionsketten in Olfen zu unterbrechen und dafür Sorge zu tragen, dass nicht noch mehr Personen sich mit dem Corona-Virus infizieren“, erklärten die Olfener in einer Mitteilung auf ihrer Facebook-Seite. Vorstand Bernhard Bußmann sagte am Freitag vor dem Schwerin-Spiel: „Es ist ein großer Personenkreis betroffen, viele Schüler sind bei uns im SuS aktiv.“

Jetzt lesen

Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass diese direkt oder indirekt Kontakt zu infizierten Personen gehabt hätten. Der Verein wolle daher kein Risiko eingehen. „Wir müssen alle Eventualitäten ausschließen. Da gehen wir kein Risiko ein“, so Bußmann weiter. Fast die Hälfte der mehr als 1.800 Mitglieder beim SuS Olfen sind Kinder und Jugendliche. Oftmals seien auch deren Eltern im Verein aktiv.

SuS Olfen möchte die Lage neu bewerten

Zum Wochenstart hieß es dann: „Wir werden bis mindestens Freitag auch alles geschlossen halten. Dann entscheiden wir immer wieder neu, wenn wir die neuen Coronazahlen vorliegen haben“, erklärt der Vorsitzende.

Geschlossen sind in Olfen eine Schule sowie die Sporthallen und Sportplätze des Steversportparks für Trainings- und Wettkampfgruppen. Für das kommende Wochenende sind zahlreiche Spiele bereits abgesetzt - nun auch das Bezirksliga-Spiel mit Castrop-Rauxeler Beteiligung.

Die neue Entwicklung: Ein Spieler der ersten Mannschaft des SuS Olfen wurde positiv auf das Coronavirus getestet - die Spielabsage war also unumgänglich. Darüber hinaus befinden sich annähernd zehn Spieler des Teams in Quarantäne, wie der Klub auf bestätigte. „Die Spieler werden zunächst bis Dienstag in Quarantäne bleiben. Der Rest der Mannschaft beginnt wieder mit dem Training“, sagte Werner Sander, Abteilungsleiter Fußball des SuS Olfen. Sander bestätigte, dass die Corona-Fälle bei der Fußball-Bezirksliga-Mannschaft des SuS Olfen im Zusammenhang mit der Hochzeitsfeier in Ascheberg stehen.

Jetzt lesen

„Insgesamt sind 215 Bürger der Stadt Olfen in Quarantäne und ich weiß, dass auch einige SuS-Sportler auf dieser Hochzeit in Ascheberg waren. Aktuell hat sich zwar erst ein Fußballer infiziert, aber es ist nicht auszuschließen, dass noch mehrere dazu kommen“, sagt Bußmann.

Lesen Sie jetzt