Duo holt im Eilverfahren Spiele nach

CASTROP-RAUXEL Am Freitag um 10 Uhr vermeldete Ursula Schneidereit vom Castrop-Rauxeler Sportamt: "Aufgrund der witterungsbedingt schlechten Bodenverhältnisse werden die Rasen-Sportplätze in Henrichenburg, Rauxel sowie in Habinghorst an der Recklinghauser Straße sowie an der Kanalstraße für den gesamten Spielbetrieb am Samstag, 8. Dezember, und Sonntag, 9. Dezember, gesperrt."

von Von Jens Lukas

, 09.12.2007, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den Kreisligen haben die Staffelleiter Rolf Spengel und Hans Murawa (beide Herne) den Sonntag, 16. Dezember, für jene Partie als Nachholspieltag ausgerufen, die am Sonntag, 2. Dezember, oder Sonntag, 9. Dezember, ausfallen. Die A-Ligisten Victoria Habinghorst (gegen Horsthausen) und TuS Henrichenburg (gegen FC Erkenschwick) holen ihre Partien im Eilverfahren am 16. Dezember nach - eine Woche nach dem Ausfall.

In den Kreisligen haben die Staffelleiter Rolf Spengel und Hans Murawa (beide Herne) den Sonntag, 16. Dezember, für jene Partie als Nachholspieltag ausgerufen, die am Sonntag, 2. Dezember, oder Sonntag, 9. Dezember, ausfallen. Die A-Ligisten Victoria Habinghorst (gegen Horsthausen) und TuS Henrichenburg (gegen FC Erkenschwick) holen ihre Partien im Eilverfahren am 16. Dezember nach - eine Woche nach dem Ausfall.

Jene Mannschaften, die zwei Nachholspiele auf dem Konto haben, würden laut Reinhold Spohn, dem Vorsitzenden des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel, ihre zweite Partie im neuen Jahr nachholen: "Unsere Staffelleiter sind da flexibel, wann sie die Spiele vor dem Saison-Wiederbeginn angesetzt werden."

Lesen Sie jetzt