Ein A-Junior steht plötzlich im Tor der SG Castrop

hzFußball-Bezirksliga

Am Sonntag stand beim 0:6 des Fußball-Bezirksligisten SG Castrop beim FC Marl überraschend nicht Pascal Heuser zwischen den Pfosten. Der Trainer erklärt das Warum.

Castrop-Rauxel

, 03.03.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Tino Westphal, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Bezirksligisten SG Castrop (13.), wartete am Sonntag bereits vor dem Spiel beim Tabellenzweiten FC Marl (0:6) mit einer Überraschung auf. Auf dem Spielberichtsbogen tauchte in der Start-Elf der Name von A-Junioren-Torwart Fabian Leinhäuser und nicht von Stammkeeper Pascal Heuser auf.

Keine Strafe für Patzer

Die Frage des Reporters dieser Zeitung, ob Heuser nach seinen beiden Patzern beim 2:2 im Kellerduell gegen Schlusslicht SG Suderwich auf die Bank strafversetzt worden sei , relativierte Westphal prompt. Der Übungsleiter sagte: „Das wäre doch der größte Fehler, den ich als Trainer machen könnte, einen guten Torwart wie Pascal Heuser wegen dieser Fehler zu bestrafen.“ Heuser war allerdings die ganze Woche vor dem Spiel krank gewesen. Seine Nicht-Berücksichtigung sei da nur eine reine Schutzmaßnahme.“

Jetzt lesen

Wahrscheinlich wird der landesliga-erfahrene Keeper bereits wieder am Sonntag, 8. März, zwischen den Pfosten stehen. Dann empfangen die Castroper ab 15 Uhr im Stadion an der Bahnhofstraße die Spvg Schwerin (7.) zum Lokalderby. Das Hinspiel endete im September mit einem 5:4-Erfolg der Spvg am Grafweg. Der Siegtreffer war dabei Nino Schlutt in der 91. Minute gelungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt