Eintracht Ickern II lässt Eintracht I nicht gewinnen

hzFußball-Kreisliga B

Eine enge Partie war das vereinsinterne Kreisliga-B-Duell zwischen Eintracht Ickern I und Eintracht Ickern II - wie schon in der Hinrunde beim 5:3 für Ickern I.

Ickern

, 05.03.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Fußballer des Kreisliga-B-Spitzenreiters Eintracht Ickern konnten in einem vorgezogenen Spiel nicht den 18. Sieg im 20. Spiel feiern. Sie trafen am Mittwoch im vereinsinternen Duell auf Eintracht Ickern II (3.). Zehn Tore fielen an der Uferstraße.

Ausgleich in der 95. Minute

Am Ende trennten sich die beiden Eintracht-Teams mit einem 5:5 (2:3). Zur Pause hatte Favorit Ickern I sogar mit 1:3 zurückgelegen. Die Mannschaft von Trainer Erkan Gül kam erst in der 95. Minute zum 5:5 durch Sadet Birhimeoglu.

Nach dem 1:0 (5.) durch Bahadir Caliskan drehte Ickern II durch Treffer von Gürsel Aptoulaziz (2) und Mustafa Ucar bis zur 27. Minute den Spieß zum 3:1 um. Noch vor der Pause verkürzte Marlon Klawitter auf 2:3 (31.). Kevin Tann glich zum 3:3 (68.) aus.

Und auch das 4:3 (78.) von Ahmed Emin Tunc egalisierte Tann zum 4:4 (84.). Nach dem 5:4 (91.) von Tunc standen die Zeichen auf Sieg für Eintracht II. Dann netzte allerdings Birhimeoglu spät ein.

Jetzt lesen

Eintracht-I-Trainer Gül meinte: „Von unserer zweiten Mannschaften sind einige Spieler in ihrer Leistung weit über sich hinausgewachsen.“ Zudem hatte der Coach mit argen Personalproblemen zu kämpfen. Goalgetter Cihangir Sahinli (Kreuzband-OP), Sefa Bal (Zahn-OP) und Muhammed Basar fehlten. Unter anderem musste Yalim-Dogan Öztürk verletzt auf die Zähne beißen.

Um eine Wettbewerbsverzerrung im Aufstiegskampf komplett ausschließen zu können, wurde das Eintracht-Duell von Staffelleiter Hans Murawa (Herne) von 19. April auf Anfang März vorverlegt.

Bereits 8 Tore im Hinspiel

Bereits das Hinspiel war ein sehr torreiches. Hier hatte Mitte August Eintracht I mit 5:3 (1:1) die Nase vorn gehabt. Beim Stand von 3:4 hatte die Eintracht-Reserve den Ausgleich auf dem Fuß. Stattdessen schoss allerdings Muhammed Basar das 5:3 in der 91. Minute.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt