FC Castrop-Rauxel schießt sich nach Corona-Spielausfall warm für die Bezirksliga

Fußball

Der SC Obersprockhövel war am Sonntag Testspielgegner für den FC Castrop-Rauxel. Gegen den A-Ligisten zeigte sich der Bezirksligist aus Castrop-Rauxel in Torlaune.

Obercastrop

, 12.10.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Patrick Stich und der FC Castrop-Rauxel gewannen gegen Obersprockhövel.

Patrick Stich und der FC Castrop-Rauxel gewannen gegen Obersprockhövel. © Hermann Klingsieck

Die Bezirksliga-Fußballer des FC Castrop-Rauxel hatten am sechsten Spieltag spielfrei – weil der SuS Olfen wegen Coronafällen nicht antrat. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch offen. Die Situation im Münsterland muss sich zunächst noch beruhigen.

Jetzt lesen

Als Ersatz für die ausgefallene Begegnung organisierte FC-Trainer Patrick Stich kurzfristig ein Freundschaftsspiel. Als Sparringspartner kam der SC Obersprockhövel II (Spitzenreiter der Kreisliga A Hagen) zum Merklinder Fuchsweg. Dort hatte der Gastgeber am Ende deutlich mit 7:2 die Nase vorn. Alan Alic und Rimon Haji zeichneten sich dabei jeweils als Doppeltorschützen aus.

Coach Stich: „Wichtig war, dass unsere Stürmer Fathi Yeitimoglu und Michael Dschaak nach ihren Verletzungen weitere Spielpraxis sammeln konnten.“ Stich nutzte auch die Gelegenheit, den Kader rotieren zu lassen – und schonte Vielspieler wie etwa Danny Strieder. lukas

Lesen Sie jetzt