Der FC Frohlinde verliert einen Stammspieler an einen Hagener Westfalenligisten

hzFußball-Landesliga

Der FC Frohlinde muss in der kommenden Landesliga-Saison ohne einen bisherigen Stammspieler auskommen. Der Mittelfeldspieler wechselt in die Westfalenliga, ein Ersatz soll kommen.

Castrop-Rauxel

, 16.03.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Überragend lief die Landesliga-Saison für den FC Frohlinde vor der Spielpause aufgrund des Coronavirus bislang nicht. Als Tabellenelfter haben die Frohlinder nur drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Dennoch rechnen die Trainer Stefan Hoffmann und Michael Wurst fest mit einem Verbleib in der Landesliga und planen bereits den Kader für die neue Saison. Fünf Neuzugänge stehen sogar bereits fest.

Ein Neuzugang war einst Junioren-Nationalspieler

Vom Westfalenligisten Concordia Wiemelhausen kommt Abwehrspieler Emirhan Danabas, Dominik Grgic wechselt von den A-Junioren des TuS Haltern (Landesliga) an die Brandheide. Zudem verstärkt Kerem Kalan das Team, einst Junioren-Nationalspieler und zudem Akteur beim SV Wacker Obercastrop in der Bezirksliga.

Muhammad Kurt trug einst ebenfalls das Trikot der Obercastroper und spielte zudem für den SC Arminia Ickern. Fünfter im Bunde ist Linus Budde vom SuS Merklinde.

Chris Matuszak verlässt den FC Frohlinde in Richtung SV Hohenlimburg. Dort spielt er eine Liga höher in der Westfalenliga.

Chris Matuszak (r.) verlässt den FC Frohlinde in Richtung SV Hohenlimburg. Dort spielt er eine Liga höher in der Westfalenliga. © Volker Engel

Doch auch auf der Seite der Abgänge tut sich etwas beim FC Frohlinde. Der 26-jährige Chris Matuszak verlässt den Landesligisten und versucht sich eine Liga höher: beim Westfalenligisten SV Hohenlimburg aus Hagen.

„Ich möchte es noch einmal eine Liga höher versuchen“, sagt Chris Matuszak. Aktuell stehen die Hagener auf dem vierten Tabellenrang der Westfalenliga 2, in der theoretisch der SV Wacker Obercastrop als Aufsteiger in der kommenden Saison auch spielen könnte.

Jetzt lesen

Hohenlimburgs Sportlicher Leiter Achim Heinrichsmeier hat eine hohe Meinung von Chris Matuszak: „Andreas Büscher und Chris Matuszak sind Spieler, die Qualität haben und uns sofort weiterbringen“, sagte er gegenüber der Westfälischen Rundschau. Neben dem Frohlinder wechseln Büscher (DJK TuS Hordel), Recep Nezir, Yunus Özalp (beide Türkiyemspor) und David Bernsdorf (SSV Mühlhausen) zu den Hagenern.

Die Entfernung bis nach Hagen ist für Chris Matuszak übrigens kein Problem. „Ich wohne in Dortmund und brauche nur 20 Minuten bis zum Platz. So lange fahre ich auch immer nach Frohlinde“, so der 26-Jährige.

Chris Matuszak organisiert beim FC Frohlinde die Mannschaftsabende

Der FCF wiederum sucht nun einen Ersatz. „Chris ist kurz nach der Wintervorbereitung schon auf uns zugekommen, dass er eine neue Herausforderung sucht. Er gibt aber weiter hundertprozentig Gas“, so Frohlindes Trainer Stefan Hoffmann, der anfügt: „Ihn ersetzen müssen wir, er ist absoluter Stammspieler bei uns. Er ist für die Mannschaft wichtig, auch für das Mannschaftsgefüge, denn er hat manchmal Teamabende organisiert.“

Chris Matuszak, der wie alle anderen Fußballer derzeit durch die Auswirkungen des Coronavirus gestoppt wird, hat wiederum nur einen Wunsch für seinen Abschied aus Frohlinde: „Ich möchte den Klassenverbleib schaffen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt