Fritz-Comeback am Endspiel-Tag

CASTROP-RAUXEL Während die Namen der Endspiel-Teilnehmer der Fußball-Hallenstadtmeisterschaft noch in den Sternen stehen, zeichnet sich bereits deutlich ab, welcher Schiedsrichter das Finale am Sonntag, 30. Dezember, anpfeiffen wird.

von Von Jens Lukas

, 23.12.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fritz-Comeback am Endspiel-Tag

Markus Häbel

Markus Häbel (Herne), der Schiedsrichter-Obmann des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel hat für die heimischen Kicker eine nach-weihnachtliche Überraschung parat: Er konnte Reiner Fritz (VfB Habinghorst), den vormals als Verbandsliga-Schiedsrichter ranghöchsten heimischen Referee, für den Endspiel-Tag gewinnen.

Endspiel-Schiedsrichter noch offen

Einen Strich durch die Final-Rechnung könnte Fritz lediglich sein Stammverein VfB Habinghorst (Landesliga) machen, wenn dieser das Endspiel erreicht. Für diesen Fall ist Landesliga-Referee David Hennig (Arminia Sodingen) der Mann, der zum Abschluss die Entscheidungen fällt.

Ebenfalls die Flöten-Töne in der Europahalle spielt am letzten Tag neben Gregor Werkle (SG Castrop) auch eine Dame: Marina Wozniak (DJK Falkenhorst) leitet einige Endrunden-Partien. Die Hernerin gehört ab dem 1. Januar gar als Schiedsrichter-Assistent des FIFA-Kaders an.  

Am 2. Weihnachtstag kommen Julian Graf, Tim Zahnhausen (Spvg Horsthausen), Boris Bejmowicz (Arminia Holsterhausen), Kurt Nawrath (SV Wacker Obercastrop) und in die Europahalle.

Lesen Sie jetzt