Hallenfußball: Frühes Aus für Arminia Ickern II

STUCKENBUSCH / ICKERN Enttäuscht zeigte sich Trainer Thorsten Zwolinski nach dem Gastspiel von Arminia Ickern II beim Hallenfußballturnier für B-Ligisten bei der SF Stuckenbusch. "Wir haben ein schlechtes Turnier gespielt", bilanzierte der Coach, nachdem sein Team lediglich einen Punkt aus seinen drei Gruppenspielen hatte holen können.

von Von Jörg Laumann

, 06.01.2008, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die zweite Gruppenpartie gegen den SV Hochlar 28 II verlief spannend. Arminia Ickern konnte drei Mal in Führung gehen, verpasste jedoch die vorzeitige Entscheidung und musste sich mit einem 3:3-Remis begnügen.

Die zweite Gruppenpartie gegen den SV Hochlar 28 II verlief spannend. Arminia Ickern konnte drei Mal in Führung gehen, verpasste jedoch die vorzeitige Entscheidung und musste sich mit einem 3:3-Remis begnügen.

Für die Zwolinski-Schützlinge, von denen sich Björn Koch mit insgesamt vier Toren als treffsicherste Schütze im Turnierverlauf erwies, bedeutete der Punktverlust bereits vor dem letzten Gruppenspiel das Turnier-Aus.

In der für Arminia Ickern bedeutungslosen dritten Partie unterlagen die Castrop-Rauxeler der PSV Recklinghausen mit 1:3. Die Polizeisportvereinigung aus der Kreisstadt sicherte sich letztlich auch den Gesamtsieg in Stuckenbusch.

Lesen Sie jetzt