Henrichenburger Kreisliga-Gegner geben wohl auf

hzFußball-Kreisliga B

Der TuS Henrichenburg gewinnt sein erstes Testspiel und muss offenbar auf zwei Liga-Duelle verzichten.

Henrichenburg

, 17.07.2020, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kreisliga-B-Fußballer des TuS Henrichenburg haben ihrem Trainer Alexander Schmottlach ein erfolgreiches Debüt als Trainer an der Lambertstraße geschenkt. Der TuS gewann am Donnerstagabend ein Testspiel gegen den FC Herne 57 (Kreisliga B Herne/Castrop-Rauxel) nach einer torreichen Begegnung.

Am Ende stand es 7:3 (1:1) für die Castrop-Rauxeler. Dabei lag der TuS durch einen Treffer aus der 33. Minute mit 0:1 zurück. Danach schlug allerdings die Stunde des spielenden Co-Trainers René Niewind. Er glich postwendend zum 1:1 (34.) aus und verbuchte sogar noch vier weitere Tore. Ein Hattrick blieb ihm versagt, weil die Herner zum 2:4 verkürzen konnten und somit nur Niewind-Doppelpacks zum 3:1 und 4:1 sowie 5:2 und 6:2 zuließen.

Jetzt lesen

Jetzt kommt Sodingen

Die weiteren TuS-Treffer markierten Jonas Drees (2:1) und in der Schlussminute Leon Philipp (7:3). Das Schmottlach-Team ist bereits am Sonntag, 19. Juli, wieder am Ball. Dann läuft der SV Sodingen II, der wie Herne 57 in der Kreisliga B Herne/Castrop-Rauxel beheimatet ist, an der Lambertstraße auf.

Jetzt lesen

Unterdessen bahnt sich an, dass der TuS Henrichenburg in der Kreisliga B Recklinghausen offenbar auf zwei gewohnte Gegner verzichten muss. Wie zu hören war, haben der SV Horneburg und der SV Herta Recklinghausen als einzige von 78 Clubs keine Teams zum Spielbetrieb angemeldet.

Horneburg, 15. der Saison 20190/20, bekommt offenbar kein Team zusammen. Herta soll mit Problemen kämpfen, durch die der Club den finanziellen Forderungen des Fußballkreises nicht nachkommen kann. Henrichenburg bekam es in der Kreisliga-B-Staffel 4 mit Herta Recklinghausen III (12.) zu tun.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt