HSG: Es wird enger am Tabellen-Ende

CASTROP-RAUXEL Es wird enger für die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin (13.) am Tabellen-Ende der Bezirksliga. Nach der 27:29 (14:13)-Niederlage gegen die HSG Herdecke-Ende (9.) stecken die Rauxel-Schwerin nach dem zehnten Spiel mit 4:16 Zählern punktgleich mit "Schlusslicht" FC Erkenschwick (33:29 gegen SG Welper 2/6.) im "Keller" fest.

von Von Jens Lukas

, 19.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Keine Aggressivität

Keine Aggressivität

Über die gesamten 60 Minuten hätten die Castrop-Rauxeler allerdings laut Schämann die Aggressivität vermissen lassen, die sie in den letzten zwei Spielen ausgezeichnet hatte. Durch eine Reihe von Pass-, Fang- und Schrittfehler gerieten die Rauxel-Schweriner vorentscheidend mit 24:27 in Rückstand. Auch eine Umstellung der 3:2:1-Abwehr auf eine 6:0-Deckung brachte keinen Erfolg. Vor der nächsten schweren Aufgabe steht der HSG am Samstag, 1. Dezember, beim PSV Recklinghausen 2 (7.).

Lesen Sie jetzt