HSG-Reserve fordert den Landesligisten TuS Ickern heraus

CASTROP-RAUXEL "Das ist doch ein schönes Lokalderby", freute sich Willi Kückelmann. Der Vorsitzende der Handballer der HSG Rauxel-Schwerin hatte soeben die Kunde vom Kreispokal-Los seiner zweiten Mannschaft (3. Kreisklasse) vernommen. Es geht gegen den Landesligisten TuS Ickern.

von Von Jens Lukas

, 06.12.2007, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
HSG-Reserve fordert den Landesligisten TuS Ickern heraus

Willi Kückelmann freut sich auf einen lukrativen Gegner.

Als einen möglichen Spieltermin nannte Kückelmann Sonntag (6. Januar) - im Anschluss an das Drei-Königs-Turnier der C- und D-Jugendlichen in der ASG-Sporthalle. "Oder wir spielen an einem Freitagabend."

Als einen möglichen Spieltermin nannte Kückelmann Sonntag (6. Januar) - im Anschluss an das Drei-Königs-Turnier der C- und D-Jugendlichen in der ASG-Sporthalle. "Oder wir spielen an einem Freitagabend."

Joachim Peick, Trainer der HSG-Reserve, hat für die Begegnung personell einige Optionen: Manuel Smeets, Marco Schießl, Alexander Mönch, Sascha Knauf und Peter Dietrich, die bereits in der Bezirksliga-Vertretung das HSG-Trikot trugen, können im Pokal-Wettbewerb in der "Zweiten" auflaufen.

Torjäger-Qualitäten

Zudem zeigten im Drittrundenspiel beim 26:21 gegen den Waltroper HV (Bezirksliga) Dennis Peick mit 14 Treffern sowie Pierre Kückelmann (5) starke Torjäger-Qualitäten. In den Runden zuvor hatten die Castrop-Rauxeler gegen die TG Ückendorf (28:21/1. Kreisklasse) und den VfL RW Dorsten (26:21/2. Kreisklasse) die Nase vorn.

Nach drei spielfreien Runden greifen die Ickerner in dieser Saison erstmals in das Pokal-Geschäft ein.

Unterdessen erhöht sich für den Castroper TV (2. Kreisklasse) in der vierten Runde erneut der Schwierigkeits-Grad. Nach dem 27:20 gegen den Bezirksligisten DSC Wanne bekommt der Pokal-Schreck aus der Europastadt jetzt Besuch vom SV Westerholt.

Der Gegner ist kein geringerer als der aktuelle Landesliga-Spitzenreiter. Bleibt abzuwarten, mit welchem Kader die Hertener beim CTV in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße aufkreuzen.

Lesen Sie jetzt