Ken Schulz vom SV Wacker Obercastrop überholt jede Menge andere Torjäger

Fußball-Torjägerliste

Am dritten Spieltag nach der Fußball-Winterpause gab es wieder mehr Tore als in der Vorwoche. Ken Schulz vom SV Wacker Obercastrop machte dabei einen großen Sprung in der Torjägerliste.

Castrop-Rauxel

, 11.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ken Schulz, hier im Spiel des SV Wacker II bei der Spvg Schwerin II im September 2019, gelangen fünf Tore gegen Sodingen.

Ken Schulz (l.), hier im Spiel des SV Wacker II bei der Spvg Schwerin II im September 2019, gelangen fünf Tore gegen Sodingen. © Jens Lukas

Die Castrop-Rauxeler Fußballer haben am Sonntag weiter Fahrt nach der Winterpause aufgenommen - mit dem dritten kompletten Spieltag. Von der Landesliga bis hinab zur Kreisliga B sind im Vergleich zu den beiden vergangenen Spieltagen mehr Tore durch die heimischen Goalgetter gefallen.

Insgesamt waren es 41 Treffer, die in acht Partien mit heimischer Beteiligung erzielt wurden: 5 in der Landesliga, 2 im Bezirksliga-Derby, 11 in der Kreisliga A mit zwei Derbys und dem Spiel des VfB Habinghorst, 23 in der Kreisliga B - mit dem 2:1-Sieg des TuS Henrichenburg bei der Spvg Erkenschwick II.

In der vergangenen Woche gab es nur 16 Castrop-Rauxeler Tore. Am ersten kompletten Spieltag vor der Winterpause waren es noch 34 gewesen.

Ken Schulz rückt vor auf Rang zwei

Mann des Tages war Ken Schulz von Wacker Obercastrop II (Kreisliga B). Für sein Team, das Tabellensiebter ist, gelangen ihm beim 7:2 (3:1)-Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht Arminia Sodingen gleich fünf Treffer. Durch seine Saisontreffer 16 bis 21 sprang er von Rang fünf auf Platz zwei.

Von Position zwei auf drei rutschte somit Okan Dalkic ab. Dieser hatte vor der Winterpause in der Kreisliga B für Eintracht Ickern II 21-mal getroffen und wartet im Trikot des Kreisliga-A-Spitzenreiters FC Castrop-Rauxel noch auf sein erstes Tor.

Jetzt lesen

An Cihangir Sahinli („Django“/ Eintracht Ickern I), der mit 34 Treffern die Tabelle anführt, kommt Ken Schulz noch nicht heran. In den kommenden Wochen kann er allerdings den Rückstand weiter verkürzen. Denn Sahinli wird durch eine schwere Verletzung wahrscheinlich lange Zeit nicht nachlegen können.

Wenn Schulz bis zum Saisonende noch 13 Treffer gelingen, ist er auf Augenhöhe mit dem Eintracht-Spieler auf Augenhöhe.

Cihangir Sahinli führt weiterhin die Rangliste an.

Cihangir Sahinli führt weiterhin die Rangliste an. © Jens Lukas

Lesen Sie jetzt