Korfball: Lebendig am Totensonntag

CASTROP-RAUXEL Lebendig wollen sich die Korfballer des KC Grün-Weiß (3.) am Totensonntag (25. November) im Regionalliga-Spiel beim "Schlusslicht" TuS Wesseling zeigen.

von Von Jens Lukas

, 23.11.2007, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Balzuweit (Nummer 10) und sein KC Grün-Weiß laufen beim TuS Schildgen auf.

Marcel Balzuweit (Nummer 10) und sein KC Grün-Weiß laufen beim TuS Schildgen auf.

Durch den "Transfer" der Nationalspieler Sabrina Hölken und André Heppner zum DOS WK (Niederlande) sowie das Fehlen des Langzeitverletzten René Melis sind die "Albatrosse" personell erheblich gerupft. Weshalb Routinier Christian "Charly" Michels wohl nunmehr zur Stammbesetzung der ersten HKC-Vertretung zählen wird.

Durch den "Transfer" der Nationalspieler Sabrina Hölken und André Heppner zum DOS WK (Niederlande) sowie das Fehlen des Langzeitverletzten René Melis sind die "Albatrosse" personell erheblich gerupft. Weshalb Routinier Christian "Charly" Michels wohl nunmehr zur Stammbesetzung der ersten HKC-Vertretung zählen wird.

Mit Interesse wird Adler-Coach Dieter Fernow den Ausgang des Spiels zwischen dem TuS Schildgen (2.) und dem Selmer KV (3.) verfolgen. Im Falle eines Selmer Sieges würde der Adler-Vorsprung auf vier Punkte anwachsen.

Lesen Sie jetzt