FC Castrop-Rauxel verpflichtet Ersatz nach Sola-Verletzung

hzKreisliga A

Beim Stadtmeisterschafts-Finale verletzte sich Marcel Sola vom Fußball-A-Kreisligisten FC Castrop-Rauxel schwer am Knie. Nun hat sein Verein auf die Verletzung reagiert.

Castrop-Rauxel

, 23.08.2019, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war ein trauriger Abschluss einer ansonsten gut verlaufenen Stadtmeisterschaft für den A-Kreisligisten FC Castrop-Rauxel. Als sich seine Teamkollegen im Stadion an der Bahnhofstraße zur Siegerehrung für ihren zweiten Platz aufstellten, wurde Marcel Sola gerade auf einer Trage in den Krankenwagen gehievt.

Sola war in der zweiten Halbzeit nach eigener Aussage im Kunstrasen hängen geblieben und wurde nur wenige Tage nach dem Finale Mitte Juli bereits operiert. Wahrscheinlich wird Marcel Sola nicht mehr auf den Platz zurückkehren. „Das war bereits mein zweiter Kreuzbandriss, an jedem Knie einer. Die Gesundheit geht vor“, sagt Sola. Er wolle dem FC Castrop-Rauxel aber erhalten bleiben und wird laut dem Vorsitzenden Uwe Blase wahrscheinlich in das Trainerteam integriert.

30-jähriger Herner verstärkt den FC Castrop-Rauxel

Auf die Verletzung hat der Verein nun noch kurzfristig reagiert. Der 30-jährige Hans-Günter Hoßfeld verstärkt das Team des A-Kreisligisten und soll in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen. Er kommt vom Ligakonkurrenten SG Herne 70, für den er allerdings zuletzt im Oktober 2017 für die zweite Mannschaft in der Kreisliga B auflief. „Wir haben nach dem Ausfall von Marcel Sola nochmal Handlungsbedarf gesehen und bekommen für unsere junge Truppe Erfahrung dazu“, so Uwe Blase.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt