KV Adler Rauxel fällt der Titel aus den Krallen

Korfball: Regionalliga

Für die Regionalliga-Korfballer des KV Adler Rauxel ist das Unternehmen "Titelverteidigung" nicht von Erfolg gekrönt gewesen. Nach dem 19:21 der Vorwoche als Gast der SG Pegasus Rommerscheid verloren die Castrop-Rauxeler auch das Heimspiel des Play-Off-Finales gegen die Rheinländer.

CASTROP-RAUXEL

, 07.05.2017, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
KV Adler Rauxel fällt der Titel aus den Krallen

Die KV Adler (gelb) verloren gegen Pegasus mit 18:20.

Vor 200 Zuschauern in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule zog das Team von Adler-Trainer Patrick Fernow mit 18:20 (9:11) den Kürzeren. In der Schlussphase hatten die Rauxeler kein Glück, als Lea Sander zwei 2,50-Meter-Strafwürfe nicht verwandeln konnte. Und auch den weiteren Adleranern klebte das Pech an den Händen. Ihnen gelang Mitte der zweiten Halbzeit der 14:12-Führungstreffer durch Johannes Langer. Danach geriet das Fernow-Team allerdings mit 14:16 sowie 16:19 ins Hintertreffen.

Durch Körbe von Johanna Treffts und Henning Schmidt verkürzten die Castrop-Rauxeler auf 18:19. Der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

Die Rauxeler waren recht gut in die Begegnung gestartet und gingen durch einen Wurf von Johanna Treffts mit 4:3 (8.) in Führung. Danach gelang ihnen binnen neun Minuten nur ein Treffer. Die Folge: Pegasus ging mit 10:5 in Führung.

Die Fernow-Truppe bewies aber Moral und drehte den Spieß über ein 9:11 zur Pause bis zur neunten Minute der zweiten Halbzeit zum 12:11 durch Lea Sander um.

Da sich die Rauxeler danach erneut mit dem Körbe werfen schwer taten, konnten Fabian Kloes, Spielertrainer des neuen Regionalliga-Meisters SG Pegasus Rommerscheid, sein Team und deren Fans Jubel-Arien an der Bahnhofstraße anstimmten.

Adler-Coach Patrick Fernow betonte: "Wir hatten leider wieder zwei Phasen, in denen wir nicht getroffen haben. Wir haben alle vier Saison-Duelle mit Pegasus knapp verloren. Da muss man objektiv sein und Rommerscheid zum verdienten Titelgewinn gratulieren."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt