Lina Kirchner und Noah Grüter gewinnen Oeken-Pokal des TC Castrop 06

Tennis

Bei der 53. Auflage des Oeken-Pokals setzten sich Lina Kirchner und Noah Grüter durch. Trotz Corona-Pandemie hielt der TC Castrop 06 am traditionsreichen Mixed-Wettbewerb fest.

Castrop

, 06.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lina Kirchner (rechts) und Noah Grüter gewannen bei der 53. Auflage des Oeken-Pokals.

Lina Kirchner (rechts) und Noah Grüter gewannen bei der 53. Auflage des Oeken-Pokals. © PRIVAT / TC CASTROP 06

Der TC Castrop 06 hat die vereinsinternen Spiele um den so genannten Oeken-Pokal durchgezogen. Trotz der anhalten Corona-Krise. Im Endspiel des traditionsreichen Mixed-Wettbewerbs siegten Lina Kirchner und Noah Grüter mit 6:3 gegen Jana Hetterscheid und ihren Bruder Endric Hetterscheid. Wegen einsetzendem Regen musste das Endspiel vom Ascheplatz in die Halle umziehen.

„Zu Recht gewonnen“

„Es waren schöne Matches in angenehmer Atmosphäre“, sagen Lina Kirchner und Noah Grüter im Gespräch mit dieser Redaktion, „im Endspiel lagen wir bereits mit 5:0 vorn und hatten zwei Matchbälle, dann ist unser Spiel jedoch ein wenig eingebrochen.“ Für Endric Hetterscheid, der 2019 vom TC GW Frohlinde zum TC 06 wechselte, war es „ein schöner Saisonabschluss.“ Jana Hetterscheid sagt: „Lina Kirchner und Noah Grüter haben zu Recht gewonnen. Trotz Corona war der Pokal eine gute Sache. Alle Teilnehmer haben sich an Abstands-und Hygieneregeln gehalten.“

Jetzt lesen

26 Duos nehmen teil

Am Wiedehagen belegten Anne Gronemann und Hannes Bergmann den dritten Platz vor den Vorjahressiegern Rebecca Müller und Elmar Meschede.

Insgesamt spielten 26 Mixed-Paarungen aus allen Altersklassen mit. Der Oeken-Pokal erinnert seit 1967 an Hans Oeken. Der ehemalige Spieler der ersten Herren-Mannschaft des TC 06 war ein Jahr zuvor auf dem Tennisplatz gestorben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt