Mädchenfußball: Ein Punkt zum Auftakt für die U17

HABINGHORST Mit zwei Spieltagen Verspätung sind die U17-Fußballerinnen von Victoria Habinghorst mit einem Achtungserfolg in die Bestengruppe gestartet, um im Rennen um den Bezirksliga-Aufstieg mitzumischen. Bei Titania Erkenschwick (2.) erkämpften sich die Mädchen ein 1:1.

von Von Arne Niehörster

, 21.11.2007, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ihren ersten Saisonsieg feierte Victorias neu formierte U13 am dritten Spieltag beim VfL Drewer. Der fiel mit 10:1 (4:1) deutlich aus. Dabei sah es anfangs nicht danach aus. Die Gastgeberinnen glichen die frühe Habinghorster Führung aus. Von da an waren die Victoria-Mädchen hellwach und spielten den VfL förmlich an die Wand. Erfreulich, dass sich mit Alexandra Manolis (3), Johanna Gnutt und Jana Sust (je 2) sowie Melissa Lubeck, Jennifer Andreas und Maria Neuhaus insgesamt sechs Mädchen am Schützenfest beteiligen konnten.

Ihren ersten Saisonsieg feierte Victorias neu formierte U13 am dritten Spieltag beim VfL Drewer. Der fiel mit 10:1 (4:1) deutlich aus. Dabei sah es anfangs nicht danach aus. Die Gastgeberinnen glichen die frühe Habinghorster Führung aus. Von da an waren die Victoria-Mädchen hellwach und spielten den VfL förmlich an die Wand. Erfreulich, dass sich mit Alexandra Manolis (3), Johanna Gnutt und Jana Sust (je 2) sowie Melissa Lubeck, Jennifer Andreas und Maria Neuhaus insgesamt sechs Mädchen am Schützenfest beteiligen konnten.

Lesen Sie jetzt