Nach 0:3 im Pokal: Arminia-Coach Böhm klagt über „eines der schlechtesten Spiele“

Fußball-Kreispokal

Fußball-A-Ligist SC Arminia Ickern ist Dienstag in der 1. Runde des Kreispokals gegen B-Ligist DJK Falkenhorst Herne ausgeschieden. Der Trainer sprach von einem extrem schlechten Spiel.

Castrop-Rauxel

, 07.08.2019, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach 0:3 im Pokal: Arminia-Coach Böhm klagt über „eines der schlechtesten Spiele“

Trainer Stephan Böhm verlor mit seinem Team gegen einen B-Ligisten. Arminia Ickern bekam wenige Tage vor dem Saisonstart einen kräftigen Schuss vor den Bug. © Volker Engel

Die Ickerner mussten beim Gastspiel in Herne schon vor der Pause drei Gegentore hinnehmen und verloren am Ende mit 0:3. Für Herne trafen Beeking (2.), Kilian (38.) und Ratajczak (41. Minute).

Und in der zweiten Hälfte? Es blieb mau. „Wir sind ganz und gar nicht wie der Favorit aufgetreten“, klagte Trainer Stephan Böhm im Gespräch mit unserer Redaktion. „Falkenhorst war in allen Belangen besser. Sie waren giftiger, wollten von der ersten Minute an gewinnen.“

„Schuss vor den Bug“

Wenige Tage vor dem Start der Kreisliga-A-Saison war das für Böhm ein „Schuss vor den Bug“. „Ich bin ganz froh, wenn man zwischendurch immer mal einen bekommen“, so der Coach. Am Sonntag steht der Ligaauftakt m 13 Uhr bei Firtinaspor Herne II an.

Böhm hielt aber eines fest: „Für mich war es eines der schlechtesten Spiele, die ich je verantwortet habe.“ Das heißt ja vermutlich: Es geht wieder bergauf. „Wir haben seit ein paar Tagen nicht den vollen Kader zur Verfügung. Am Dienstag waren einige Spieler, unter anderem aus beruflichen Gründen, nicht dabei. Dennoch: Wenn Spieler, die länger nicht berücksichtigt wurden, dann nicht ihre Leistung aufs Eis bringen, ist das enttäuschend.“

Er habe sich Falkenhorst vorher extra angeschaut und seinem Team genaue Hinweise gegeben, wie der Gegner zu spielen ist. Aber nun schaut er nach vorn: Am Wochenende hat Böhm wahrscheinlich wieder zwei, drei Leute mehr zur Verfügung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt